Startseite Menü

DTM 2017 in Zahlen: Zwölf verschiedene Sieger in 18 Rennen

Beeindruckende Statistik der DTM-Saison 2017: Zwölf verschiedene Sieger, alle 18 DTM-Fahrer in den Punkten, knappste Meisterschaftsentscheidung der DTM-Historie

(Motorsport-Total.com) - Die DTM-Saison 2017 brachte nicht weniger als zwölf unterschiedliche Rennsieger hervor. Jeweils drei Siege konnten der neue Champion Rene Rast, Rosberg-Teamkollege Jamie Green und Mercedes-Mann Lucas Auer erringen. Paul di Resta, Mattias Ekström, Maro Engel, Timo Glock, Maxime Martin, Mike Rockenfeller, Bruno Spengler, Robert Wickens und Marco Wittmann holten je einen Rennsieg. Somit haben 17 der 18 Fahrer, die in der Saison 2017 gestartet sind, mindestens ein Rennen in ihrer DTM-Karriere gewonnen.

Ohne Sieg ist bisher lediglich Loic Duval geblieben. Trotzdem schrieb der Franzose in Zandvoort Geschichte, als er hinter seinem Teamkollegen Mike Rockenfeller Platz zwei belegte und damit für den ersten Doppelsieg des Audi-Team Phoenix in der DTM-Historie sorgte.

Jeder der 18 Fahrer von Audi, BMW und Mercedes schaffte es bei den Rennen des Jahres 2017 in die Punkteränge (Plätze eins bis zehn) zu fahren. 16 von ihnen durften mindestens einmal auf dem Siegerehrungspodest jubeln. Die meisten Podiumsplätze sicherten sich die beiden Audi-Piloten Ekström und Rockenfeller (beide 6). Rene Rast und Marco Wittmann standen in fünf Rennen auf dem Treppchen, während Lucas Auer, Maxime Martin, Robert Wickens, Timo Glock und Jamie Green vier Mal einen Platz unter den ersten drei erreichten. Nur Tom Blomqvist und Augusto Farfus blieben ohne Podiumsplatzierung.

Knappster Vorsprung der DTM-Geschichte

Nur drei Piloten wechselten sich an der Spitze der Fahrerwertung ab: Lucas Auer, Mattias Ekström und Champion Rene Rast. Der Schwede Ekström lag insgesamt neun Rennen auf Platz eins, Auer die ersten fünf Rennen und Rast - der sich auch Halbzeit-Champion nennen durfte - vier Rennen. Insgesamt gab es sieben Führungswechsel an der Tabellenspitze.


Fotos: Rene Rast, DTM-Finale in Hockenheim


Der

Die in diesem Jahr erneut eingeführten Zusatzpunkte (3, 2, 1) für die besten drei Fahrer im Qualifying waren für Rene Rast ein wichtiger Baustein auf dem Weg zum Titel. Der Mindener sammelte 17 Punkte allein im Zeittraining und führt damit in dieser Tabelle knapp vor Marco Wittmann (15 Punkte) und Jamie Green (11 Punkte). Mattias Ekström, der erst beim Finale von Platz eins in der Fahrerwertung verdrängt worden ist, sammelte im Gegensatz dazu nur fünf Punkte. Zusatzpunkte (3, 2, 1) gab es bereits in den Jahren 2001 und 2002 - damals allerdings jeweils nach den Qualifikationsrennen.

Drei Fahrer mit je drei Pole-Positions

Die meisten Pole-Positions sicherten sich Rene Rast, Lucas Auer und Timo Glock. Alle drei Piloten standen in drei Rennen auf Startplatz eins. Jamie Green und Tom Blomqvist starteten zwei Mal von Platz eins in ein Rennen. Je eine Quali-Bestzeit sicherten sich Augusto Farfus, Maxime Martin, Bruno Spengler, Robert Wickens und Marco Wittmann.

Der Titelverteidiger erzielte im ersten Qualifying in Moskau zwar die Bestzeit, aufgrund von drei Verwarnungen wurde der BMW-Pilot aber um fünf Startplätze zurückversetzt. Nutznießer war Audi-Fahrer Rene Rast.


DTM Finale 2017: So jubelt der neue Meister

Rene Rast wird bei der Zieldurchfahrt des letztens Saisonsrennens gefeiert Weitere DTM-Videos

Alle 18 Fahrer konnten 2017


DTM Zandvoort: Die Highlights des Samstagsrennens

Timo Glock führt mit Reifensorgen ein erfolgreichen BMW-Trio an Weitere DTM-Videos

Den

Einen interessanten Vergleich bietet die Statistik der gesammelten Punkte am Samstag und am Sonntag. 103 seiner insgesamt 133 Zähler eroberte Timo Glock am ersten Renntag. Damit führt der BMW-Pilot die Samstagstabelle vor Lucas Auer (100) und Mike Rockenfeller (92) an. An den Sonntagen war Mattias Ekström mit 106 Punkten der erfolgreichste Fahrer vor Jamie Green (97) und Rene Rast (96). Loic Duval ist der einzige Pilot, der seine Punkte (22) ausschließlich am Sonntag eingefahren hat.

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
06.03. 21:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
24.03. 18:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
24.03. 19:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
30.03. 22:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
30.03. 23:00

Aktuelle Bildergalerien

Abschiede, Rückkehrer und Neuzugänge 2018
Abschiede, Rückkehrer und Neuzugänge 2018

Saisonvorbereitung: BMW-Fitnesscamp 2018
Saisonvorbereitung: BMW-Fitnesscamp 2018

Saisonvorbereitung: Mercedes-Fitnesscamp 2018
Saisonvorbereitung: Mercedes-Fitnesscamp 2018

Die Mercedes-DTM-Fahrer 2018
Die Mercedes-DTM-Fahrer 2018

Die Audi-DTM-Piloten 2018
Die Audi-DTM-Piloten 2018

Die BMW-DTM-Piloten 2018
Die BMW-DTM-Piloten 2018

Neueste Diskussions-Themen

DTM-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen DTM-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total Business Club