ANZEIGE
 
 
Aktuelles Top-Video

DTM Finale 2017: So jubelt der neue Meister

Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Aktuelle Top-DTM-Videos
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Motorsport-Total.com-Agentur

Content von Motorsport-Total.com

Seit 1997 vertrauen zahlreiche Unternehmen auf die Inhalte (News, Fotos, Datenbanken, etc.) der Motorsport-Total.com-Agentur. Wann dürfen wir Sie als Kunden begrüßen?

Referenzkunden:
· arcor.de
· auto, motor und sport
· Bild.de
· GMX.de
· msn.de
· sueddeutsche.de
· stern.de
· T-Online.de
· Web.de
· Eurosport Yahoo!
· u.v.m.
Mehr Informationen
Sie sind hier: Home > DTM > Newsübersicht > News

Heikki Kovalainen fährt beim DTM-Finale in Hockenheim

10. Oktober 2017 - 12:22 Uhr

Ex-Formel-1-Fahrer Heikki Kovalainen fährt bei der DTM in Hockenheim und absolviert Testfahrten für Lexus - Ronnie Quintarelli für Nissan unterwegs

Heikki Kovalainen
Heikki Kovalainen am Steuer des Lexus LC500 bei Testfahrten in Hockenheim
© BMW

(Motorsport-Total.com) - Ex-Formel-1-Pilot Heikki Kovalainen fährt beim DTM-Finale in Hockenheim (14./15.Oktober). Der ehemalige BMW-DTM-Testfahrer und japanische Super-GT-Champion 2016 wird im badischen Motodrom im Rahmenprogramm der DTM antreten.

Der Finne fährt seit drei Jahren in der japanischen Super-GT-Meisterschaft für das Lexus-Team SARD und wird am Wochenende Testfahrten mit dem Lexus LC500 absolvieren. Der 35-Jährige war sieben Jahre in der Formel 1, unter anderem für McLaren, Renault und Caterham, unterwegs. Der Sieg beim Großen Preis von Ungarn 2008 blieb war sein größter Erfolg in der Königsklasse.

ANZEIGE

"Das ist eine großartige Gelegenheit zu zeigen, wie attraktiv die Super-GT-Autos sind. Für mich ist es nach meinem Abschied aus der Formel 1 die erste Rückkehr auf eine europäische Rennstrecke. Die DTM ist hier sehr berühmt, es gibt viele Gemeinsamkeiten mit unserer Serie. Das wird ein aufregendes Ereignis", sagt Kovalainen.

Lexus und Nissan mit Testfahrten beim DTM-Finale

Auch Nissan schickt ein Fahrzeug nach Hockenheim und schnuppert zum ersten Mal DTM-Luft. Im GT-R der Japaner wird Ronnie Quintarelli die Testfahrten durchführen und dem Publikum einen Vorgeschmack geben, wie die Zukunft der DTM nach dem Mercedes-Ausstieg Ende 2018 aussehen könnte. Der 38-jährige Italiener siegte 2004 in der japanischen Formel-3-Meisterschaft. 2006 war er Testfahrer in der Formel 1 für Spyker MF1.

Sechs Titelkandidaten für das DTM-Finale 2017

Vor dem Saisonfinale der DTM in Hockenheim sind noch sechs Fahrer in Reichweite des Meisterschaftspokals - Wer packt's?


09.10.2017
Foto 1 von 13
Eine spannende DTM-Saison neigt sich dem Ende zu und das Rennen um die Meisterschaftskrone geht in seine letzten Züge. Zeit, sich die sechs Titelkandidaten noch einmal genau anzusehen ...
Eine spannende DTM-Saison neigt sich dem Ende zu und das Rennen um die Meisterschaftskrone geht in seine letzten Züge. Zeit, sich die sechs Titelkandidaten noch einmal genau anzusehen ...

Nach einem Abstecher zur Formel Nippon ist er seit 2009 in der japanischen GT-Serie unterwegs. "Für mich ist es eine Ehre, den Fans in Hockenheim den Nissan präsentieren zu dürfen. Die Super-GT ist eine wunderbare Serie. Jetzt können wir die Autos endlich auch mal in Europa vorstellen", sagt Quintarelli.

Die Durchführung der Demofahrt könnte ein erster Schritt der asiatischen Automobilkonzerne in Richtung DTM sein. Durch die geplante Einführung des Class-One-Reglements will die DTM, allen voran ITR-Chef Gerhard Berger, den Weg frei machen, um neue Hersteller in die deutsche Tourenwagenserie zu locken.

An allen drei Tagen beim DTM-Finale in Hockenheim werden die rund 620 PS starken Boliden Testfahrten bestreiten. Für den Freitag ist ein 30-minütiger Test vorgesehen, für Samstag und Sonntag eine jeweils 15-minütige Demofahrt.

Artikeloptionen
Artikel bewerten