ANZEIGE
Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
Motorsport-Marktplatz
Audi A1 S-Line Sport-Paket
€10.900,00
Audi A1 S-Line Sport-Paket  - Audi A1 S-Line Sport-Paket 
Das Fahrzeug befindet sich in einem sehr guten und gepflegten Zustand (I[...]
ANZEIGE
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Facebook
Google+
Sie sind hier: Home > DTM > Newsübersicht > News

DTM-Vorbereitung bei BMW auf Hochtouren

09. März 2017 - 18:12 Uhr

Schwitzen statt Lenken - Das BMW-DTM-Sextett rüstet sich im Fitnesscamp für die Strapazen der Saison 2017

BMW-Piloten im Fitnesscamp
BMW-Piloten: Marco Wittmann, Maxime Martin und Timo Glock (v.li.)
© BMW

(Motorsport-Total.com) - Nicht mehr lange, dann wird die DTM in die Saison 2017 starten: Vom 5. bis 7. Mai heißt es auf dem Hockenheimring wieder "Gentlemen start your Engines". Und damit die sechs BMW-DTM-Fahrer dafür ordentlich gerüstet sind, stand in der vergangenen Woche ein intensives Vorbereitungsprogramm an.

Dabei gerieten Champion Marco Wittmann und seine Mannschaftsgefährten Timo Glock, Augusto Farfus, Bruno Spengler, Tom Blomqvist und Maxime Martin mächtig ins Schwitzen. Denn für das viertägige Fitnesscamp, welches von Sonntag bis Mittwoch in Viareggio (Italien) stattfand, hatte Teamarzt Riccardo Ceccarelli einen umfangreichen und vielseitigen Übungsplan ausgearbeitet.

ANZEIGE

Neben Fitness-, Reaktions- und Mentaltraining standen auch diverse Outdoor-Aktivitäten wie Volleyball und Tontaubenschießen auf der Agenda. "Für uns Fahrer ist das Fitnesscamp im Hinblick auf die Saisonvorbereitung sehr wichtig", resümiert Bruno Spengler. "Vor allem in Bezug auf das Teambuilding. Nach der langen Winterpause kommen wir alle zusammen und trainieren gemeinsam. Eine bessere Vorbereitung auf die Saison ist kaum möglich."

Sowohl BMW wie auch die Konkurrenten Audi und Mercedes haben 2017 ihr Fahreraufgebot in der DTM von acht auf sechs Piloten reduziert. Damit werden bei den neun Rennwochenenden nur jeweils 18 Fahrerzuge am Start stehen.

Artikeloptionen
Artikel bewerten