Aktuelles Top-Video

DTM Moskau: Zusammenfassung Rennen 2

Aktuelle Bildergalerien
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Das könnte Sie auch interessieren
ANZEIGE
ANZEIGE
Facebook
Google+
DTM-Newsletter

DTM-News in Ihr E-Mail-Fach!

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen DTM-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Jetzt Newsletter abonnieren
Aktuelle Top-DTM-Videos
Die aktuelle Umfrage

Sollte es mehr Strafen in der DTM geben?

Ja, einige Piloten fahren viel zu aggressiv!
Nein, die Rennleitung sollte nur im Notfall eingreifen!
Sie sind hier: Home > DTM > Newsübersicht > News

DTM-Test Monteblanco: Ekström auch am Mittwoch vorne

24. Februar 2016 - 20:36 Uhr

Audi-Pilot Mattias Ekström ist auch am zweiten Tag des DTM-Tests im spanischen Monteblanco der schnellste Mann und schraubt seine Bestzeit weiter nach unten

Mattias Ekström
Nächste Beszeit: Mattias Ekström war auch am Mittwoch wieder der Schnellste
© Audi

(Motorsport-Total.com) - Mattias Ekström (Audi) hat auch am zweiten Tag des DTM-Tests im spanischen Monteblanco die Bestzeit gesetzt. Nachdem der Schwede bereits am Dienstag der schnellste Mann war, unterbot er seine eigene Bestzeit noch einmal und war mit einer Zeit von 1:21.429 Minuten erneut ganz oben in der Zeitenliste zu finden. Mit insgesamt 206 Runden war Ekström am Mittwoch zudem auch erneut der fleißigste Fahrer. Rang zwei ging an BMW-Pilot Marco Wittmann (1:21.530 Minuten).

Dritter wurde Jamie Green (Audi/1:21.711) vor dem Mercedes-Duo Paul di Resta (1:21.836) und Gary Paffett (1:22.062). Der sechste und letzte Rang ging an Bruno Spengler (BMW/1:23.448). Während Audi und BMW wieder auf die gleichen Piloten setzten wie bereits am Dienstag, wechselte man bei Mercedes einmal komplett durch. Di Resta und Paffett ersetzten wie angekündigt Robert Wickens und Christian Vietoris.

ANZEIGE

"Das war ein produktiver Tag für uns", freut sich di Resta und berichtet: "Ich bin viele Runden gefahren und konnte mein geplantes Programm absolvieren. Aus Sicht des Teams können wir damit zufrieden sein. Morgen wollen wir darauf aufbauen und weitere Erkenntnisse für Hockenheim gewinnen. Bislang sind meine Eindrücke vom neuen Mercedes C 63 DTM sehr gut."

Markenkollege Paffett ergänzt: "Die Winterpause ist lang in der DTM, entsprechend war es super, wieder im Auto zu sitzen. Leider sind wir heute nicht so viele Runden gefahren, wie wir es gerne gehabt hätten. Aber das können wir hoffentlich morgen nachholen. Ich freue mich schon auf mehr Runden im neuen Mercedes." Am Donnerstag steht der dritte und letzte Testtag in Monteblanco auf dem Plan.

Die Testzeiten vom Mittwoch:
1. Mattias Ekström (Audi) - 1:21.429 Minuten (206 Runden)
2. Marco Wittmann (BMW) - 1:21.530 (161)
3. Jamie Green (Audi) - 1:21.711 (200)
4. Paul di Resta (Mercedes) - 1:21.836 (145)
5. Gary Paffett (Mercedes) - 1:22.062 (54)
6. Bruno Spengler (BMW) - 1:23.448 (125)

Artikeloptionen
Artikel bewerten