Aktuelles Top-Video

DTM Jahresfilm 2014

Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
Die aktuelle Umfrage

Ist Marco Wittmann ein verdienter DTM-Champion 2014?

Ja
Nein
Jobs bei Motorsport-Total.com
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir

Motorsport-Redakteure (m/w)

>> Jetzt bewerben!
Formel 1 und Motorsport als App für iOS, Android, Bada und WAP
ANZEIGE 
DEKRA Motorsport
Aktuelle Top-DTM-Videos
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > DTM > Newsübersicht > Interviews

Tambay: "Eine überzeugende Werbung für die DTM"

28. Mai 2012 - 09:31 Uhr

Adrien Tambay hat die Roadshow in Graz Spaß gemacht und schildert im Interview seine Eindrücke - Auf dem Red-Bull-Ring will er den Aufwärtstrend fortsetzen

Adrien Tambay
Dem Franzosen Adrien Tambay macht die DTM großen Spaß
© xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - Nach dem DTM-Gastspiel in Brands Hatch reiste Adrien Tambay mit einigen seiner Kollegen nach Österreich, wo das nächste Rennen stattfindet. Die Steiermark ist bereits im DTM-Fieber, denn am Pfingstwochenende fand eine Showveranstaltung in Graz statt. 22.000 Besucher nahmen die neuen Boliden unter die Lupe und unterhielten sich mit den Fahrern. Tambay hat in seiner noch kurzen DTM-Karriere zwar noch keine Punkte erobert, aber zuletzt in Großbritannien mit Startplatz sieben aufhorchen lassen. Abseits der Rennstrecke genießt der 21-jährige Franzose das Leben als DTM-Fahrer und schildert seine Eindrücke von Graz.

Frage: "In Graz hast du ein Spektakel der Extraklasse erlebt. Die DTM wurde dort sehr herzlich willkommen geheißen. Was gefiel dir am besten?"
Adrien Tambay: "Wir haben einen ganz besonders schönen Auftritt erlebt und eine Roadshow geboten, die die vielen Fans beeindruckt hat. Mein Audi-Teamkollege Miguel Molina hat mit seinen Donuts für viel Begeisterung gesorgt. Unsere Pressekonferenz kam ebenfalls sehr gut an und war von vielen Journalisten besucht. Das war eine überzeugende Werbung für unser Rennen in der kommenden Woche."

ANZEIGE

Frage: "Einem besonders interessierten Fachpublikum bist du im FH Joanneum in Graz begegnet - jungen Ingenieuren bei der Ausbildung. Dein Eindruck?"
Tambay: "Zusammen mit Miguel und Ingenieur Markus Michelberger haben wir die technische Konferenz besucht. Die Studenten wollten natürlich alles über unsere Arbeit mit Audi in der DTM wissen. Und sie beschäftigen sich selbst mit Motorsport, weil sie in der Formula Student engagiert sind. Mir hat dieser Termin sehr viel Spaß gemacht."

Frage: "Nächste Woche startest du in Österreich. Bislang zeigt deine Formkurve aufwärts, nachdem du dich zuletzt im Qualifying zum dritten Mal in Folge verbessert haben. Was hast du dir für den Red-Bull-Ring vorgenommen?"
Tambay: "Ich bin noch nie ein Rennen in Österreich gefahren. Der Red-Bull-Ring ist die einzige Strecke im Kalender, die ich noch nicht kenne. Natürlich will ich im Qualifying wieder so gut wie möglich abschneiden. Vielleicht gelingt es mir auch, im Rennen mein Punktekonto zu eröffnen. Auf diesem Kurs gibt es eine schöne Familientradition. Mein Vater ist 1983 in Zeltweg in der Formel 1 von Platz eins gestartet."

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben