Startseite Menü

Lavigne: "Das Abenteuer ist noch nicht vorbei"

Dakar-Chef Etienne Lavigne hat sich an die Teilnehmer der Rallye gewandt, begründete nochmals die Absage und will Hoffnung für die Zukunft machen

(Motorsport-Total.com) - Der Schock saß tief, er sitzt es immer noch. Fünf Tage, nachdem die ASO kurz vor dem Start der Rallye Dakar den Wüstenklassiker abgesagt hat, wird weiter über die Folgen vor die Teilnehmer und die Bedeutung für die Zukunft diskutiert. Auf der offiziellen Internetseite der Rallye wandte sich Dakar-Chef Etienne Lavigne dann heute in einem neuen Statement direkt an die Teilnehmer.

Rallye Dakar

Das Abenteuer Dakar sei noch nicht vorbei, sagte Etienne Lavigne Zoom

"Ich bin groggy, aber ich stehe noch und ich bestätige heute, dass das Abenteuer noch nicht vorbei ist", schrieb Lavigne. "Wir haben an die 2008er Dakar geglaubt. Wir wollten eine fordernde, harte und intensive 30. Auflage. Ihr habt entschlossen, dabei zu sein, Zeit, Energie und Geld dafür aufzubringen. Unsere gemeinsame Herausforderung wurde genau in dem Moment zerstört, als sie begann. Es war ein brutaler Schock für uns alle und die Folgen sind für die meisten hart."#w1#

Er habe die Enttäuschung bei allen gespürt, so Lavigne weiter. Es bleibe aber eine Gewissheit: "Die Entscheidung, die Rallye Dakar 2008 abzusagen, war die einzig vernünftige Alternative angesichts der Informationen, die wir hatten. Die Terrordrohungen gegen die Sicherheit der Rallye ließen verantwortungsbewussten Organisatoren keine andere Wahl. Es gab kein Zögern und es gibt jetzt keine Reue."

"Erschüttert, von dem was passiert ist, waren wir vor allem berührt von der Würde, die die Teilnehmer in Lissabon gezeigt haben", fuhr er fort. "Diese reife Einstellung entspricht dem Bild, das wir von Euch haben. Wir interpretieren es als Zeichen des Vertrauens, das wir in keinster Weise enttäuschen werden. Es ist nun an uns, neue Hoffnung zu verbreiten, denn wir blicken nun in die Zukunft. Dort werden wir unsere Energie brauchen können. Bei den Teams der Rallye haben Begeisterung und die Bereitschaft zu kämpfen die düsteren Gedanken bereits verdrängt."

In den kommenden Wochen wolle er sich mit den Teilnehmern treffen, um über die Zukunft zu sprechen: "Die nächste Rallye 2009 wird Eure Herausforderung sein - sie ist es bereits."

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
21.02. 21:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
06.03. 21:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
24.03. 18:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
24.03. 19:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
30.03. 22:00

Aktuelle Bildergalerien

WRC: Rallye Schweden 2018
WRC: Rallye Schweden 2018

WRC: Rallye Monte Carlo
WRC: Rallye Monte Carlo

Das Leben im Biwak der Rallye Dakar
Das Leben im Biwak der Rallye Dakar

Dakar-Fahrer reparieren ihre Autos selbst!
Dakar-Fahrer reparieren ihre Autos selbst!

Die technische Wartung der Dakar-Fahrzeuge
Die technische Wartung der Dakar-Fahrzeuge

Rallye Dakar 2018
Rallye Dakar 2018

Aktuelle Rallye-Videos

Die elektrische Zukunft der WRX
Die elektrische Zukunft der WRX

WRX Vorgeschichte: Bakkerud erklärt Wechsel zu EKS
WRX Vorgeschichte: Bakkerud erklärt Wechsel zu EKS

Dakar 2018: Sam Sunderland im Porträt
Dakar 2018: Sam Sunderland im Porträt

Dakar 2018: Die Highlights der ersten Etappen
Dakar 2018: Die Highlights der ersten Etappen

Tim und Tom Coronel starten in die Dakar 2018
Tim und Tom Coronel starten in die Dakar 2018

Rallye-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Rallye-Newsletter von Motorsport-Total.com!