powered by Motorsport.com

Citroen C3 ERX: Rein elektrischer WRX-Bolide debütiert in Lettland

Der werksunterstützte Citroen C3 ERX feiert sein Debüt am nächsten Wochenende in Lettland - Der Bolide kommt beim Projekt E zum Einsatz

(Motorsport-Total.com) - Zuwachs für die Projekt-E-Kategorie in der Rallycross-Weltmeisterschaft (WRX): Der vom STARD-Team aufgebaute gesteuerte Citroen C3 ERX wird am nächsten Wochenende beim Lauf in Lettland sein Debüt feiern.

Citroen C3 ERX

Der Citroen C3 ERX wird sich unter anderem mit Ken Blocks Elektro-Ford messen Zoom

Weil Mads Östberg, der eigentlich als Stammfahrer für das Projekt vorgesehen ist, wegen der Überschneidung mit seinen WRC2-Verpflichtungen in der Rallye-Weltmeisterschaft kollidiert, wird Cyril Raymond als Fahrer einspringen.

Das Debüt in Schweden scheiterte ebenfalls an Östberg, der "wegen der globalen Coronavirus-Pandemie und deren Effekten auf das Projekt nicht teilnehmen konnte", wie es in einem STARD-Statement heißt.

Der Citroen C3 ERX basiert auf dem Chassis des C3 R5 und wird von einem STARD-Dreifachmotor (Bezeichnung "Revolution") und zwei Getrieben angetrieben. Natürlich verteilt sich die Leistung auf alle vier Räder.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar