Startseite Menü

WRC-Tabellenführer: Letzte Kurve entscheidet die Meisterschaft

In der WRC-Saison 2018 geht es sehr eng zu - Thierry Neuville führt die Gesamtwertung mit nur sieben Punkten vor Sebastien Ogier an

(Motorsport-Total.com) - Der Vorsprung von Thierry Neuville in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) ist nach dem Lauf in Wales geschrumpft. Sieger Sebastien Ogier hat den Rückstand auf den Belgier auf sieben Punkte verkürzt. Neuville glaubt, dass die Meisterschaft 2018 in der letzten Kurve der Rallye Australien entschieden werden wird. Ott Tänak musste im Titelkampf in Wales einen Rückschlag hinnehmen. Ihm fehlen aktuell 21 Punkte auf den Gesamtführenden.

Thierry Neuville

Thierry Neuville hat vor den letzten zwei Läufen nur noch einen kleinen Vorsprung Zoom

"Die Meisterschaft ist noch lange nicht entschieden", sagt der Tabellenführer nach dem Lauf in Großbritannien. "Die Entscheidung wird erst am Ende des Jahres fallen." Die Rallye Wales sei für Neuville und sein Hyundai-Team nicht nach Plan verlaufen, weshalb der Vorsprung zwei Rennen vor Schluss sehr klein ist. "Der Fehler am Samstag hat uns das Podium gekostet", erklärt der Belgier.

Am Sonntag hat Neuville es aber geschafft, einige Plätze aufzuholen und wichtige Punkte aus Wales mitzunehmen. Er sagt: "Wir müssen jetzt wieder aufstehen und in Spanien sowie Australien um den Sieg kämpfen. Natürlich hätte ich gerne einen größeren Vorsprung, aber ich kann jetzt nicht darüber nachdenken, was in den vergangenen Rallyes passiert ist." Er und sein Team müssten nach vorne blicken, um die Führung zu verteidigen.


WRC Rallye Großbritannien 2018

Laut Hyundai-Teamchef Michel Nandan hat sich der i20 Coupe WRC in Wales zwar stetig verbessert, aber dennoch habe der Rennstall das Geheimnis der walisischen Straßen nicht lüften können. Er sagt: "Wir hatten gehofft, um einen Platz auf dem Podium kämpfen zu können oder sogar zu gewinnen. Das hat aber nicht geklappt. Wir haben es nicht geschafft, die richtigen Fahrzeugeinstellungen zu finden."

Jetzt wolle Hyundai in den letzten zwei Rennen der WRC-Saison zurückschlagen. Ziel sei es, sowohl die Fahrer- als auch die Herstellerwertung zu gewinnen. "Es wird ein schwieriger Kampf werden, aber alles ist möglich", so Nandan. In der Herstellerwertung liegt Hyundai aktuell 20 Punkte hinter Toyota.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup
03.11. 12:00
Motorsport Live - FIA WEC
18.11. 06:00
Motorsport Live - FIA WEC
18.11. 09:00
Motorsport - Porsche GT Magazin
18.11. 22:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
19.11. 23:00

Aktuelle Bildergalerien

Rallycross-WM in Buxtehude 2018
Rallycross-WM in Buxtehude 2018

Schlammschlacht bei der Rallye Großbritannien 2018
Schlammschlacht bei der Rallye Großbritannien 2018

Präsentation des Volkswagen Polo R5
Präsentation des Volkswagen Polo R5

WRC Rallye Großbritannien 2018
WRC Rallye Großbritannien 2018

Rallye Dakar 2019: Präsentation X-raid Mini Buggy
Rallye Dakar 2019: Präsentation X-raid Mini Buggy

Alle Champions der Rallycross-WM
Alle Champions der Rallycross-WM

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Qualitätsingenieur Automotive (m/w)
Qualitätsingenieur Automotive (m/w)

IHR AUFGABENGEBIET: Verantwortlich für die Definition/Überprüfung von Bauteilqualitätsanforderungen in der Entwicklungsphase Bauteilfreigabe für die Produktion unter ...

Anzeige

Rallye-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Rallye-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folgen Sie uns!