powered by Motorsport.com
  • 18.05.2022 · 13:46

  • von Tom Howard, Übersetzung: Andre Wiegold

Weitere Einsätze für Sordo und Solberg: Hyundai gibt Pläne bekannt

Hyundai hat weitere Einsätze für Dani Sordo und Oliver Solberg im Rally1-Auto bestätigt - Die beiden teilen sich ein Fahrzeug in der WRC 2022

(Motorsport-Total.com) - Dani Sordo und Oliver Solberg werden in der Rallye-WM (WRC) 2022 weitere Einsätze im dritten Hyundai i20 N Rally1 bestreiten. Das Hybridauto wird bei der Safari-Rallye in Kenia von Solberg gesteuert werden, womit Platz für Sordo in Portugal und Sardinien geschaffen wurde. Auf der italienischen Insel hat der Spanier bereits große Erfolge gefeiert.

Oliver Solberg fährt in seinem Hyundai i20 N Rally1

Solberg und Sordo: Hyundai gibt Pläne für das dritte Auto bekannt Zoom

WRC-Rookie Solberg hat die drei ersten Rennen der Saison 2022 in Monte Carlo, Schweden und Kroatien bestritten. Der Sohn von Ex-Champion Petter Solberg wurde nach seinem WRC2-Programm im Jahr 2021 ins Werksteam der Koreaner befördert. Für den 20-Jährigen glich die bisherige Saison einer Achterbahnfahrt.

In Monte Carlo sah das Talent nie die Zielflagge, weil er sich nicht wohl fühlte, weil Auspuffgase ins Cockpit seines Hyundai geströmt waren. In Kroatien drehte sich Solberg, wobei sein i20 N Feuer fing. Es war bereits der zweite Ausfall in der Saison 2022. In Schweden überzeugte der Norweger hingegen mit einem starken sechsten Platz.

Solberg wird in der Saison 2022 nach Kenia zurückkehren, wo er im Jahr 2021 bereits sein zweites Rennen auf WRC-Level bestritten hat. Damals fiel der Youngster aus. Sordo bekommt die Chance, um seinen dritten Sieg auf Sardinien zu kämpfen. Der Spanier hat auf der italienischen Insel bereits zwei WRC-Läufe - in den Jahren 2019 und 2020 - gewonnen.


Rallye Kroatien 2022: Turbulenter Auftakt

Bei nassen Bedingungen kommen am Freitagvormittag bei der Rallye Kroatien einige Fahrer vom rechten Weg ab. Weitere Rallye-Videos

Vergangene Saison war er wieder auf Podiumskurs, jedoch machte ihm ein Crash am Samstagabend einen Strich durch die Rechnung. Der erfahrene Spanier wird in Portugal erstmals am Steuer des neuen Rally1-Hybrids Platz nehmen, den er bisher auf Asphalt und Schotter getestet hat. Der 38-Jährige bekommt ein neues Chassis, da der alte Rahmen nach dem Brand in Kroatien nicht reparierbar war.

Obwohl Sordo in Portugal für Hyundai in der Topkategorie an den Start gehen wird, gibt es für Solberg keine Zeit, Urlaub zu machen. Der 20-Jährige wird für die Koreaner in der WRC2-Kategorie starten und wichtige Erfahrungen sammeln. Später im Jahr soll Solberg zu weiteren Einsätzen im Oberhaus kommen, da er mehr Rallyes bestreiten soll als Sordo.

Neueste Kommentare