Startseite Menü

Stobart: Andersson mit seinem Einstand zufrieden

Per-Gunnar Andersson wurde in Bulgarien bei seinem ersten Gaststart für Stobart Siebter, Stammpilot Matthew Wilson hatte mehr Probleme als erwartet

(Motorsport-Total.com) - Per-Gunnar Andersson darf sich über einen gelungenen Einstieg in das Stobart-Team freuen. Der frühere Suzuki-Werkspilot wurde bei seinem ersten Gaststart für die Ford-B-Mannschaft in Bulgarien Siebter. Damit holte er sechs Punket für die Fahrerwertung und acht Markenpunkte für Stobart.

Per-Gunnar Andersson

Per-Gunnar Andersson ist mit seinem ersten Auftritt bei Stobart recht zufrieden Zoom

Platz sieben ist zwar nicht unbedingt ein Ergebnis, das zu Jubelstürmen hinreißt, doch in Anbetracht der Umstände kann Andersson damit zufrieden sein. Denn Ford hatte in Bulgarien ohnehin Schwierigkeiten, mit den Citroëns Schritt zu halten. Dazu verlor auch Andersson am Samstagmorgen viel Zeit, weil er die falschen Reifen drauf hatte. Und obwohl er sich erst an den Focus gewöhnen musste, reihte er sich in der Gesamtwertung direkt hinter den Werkspiloten Mikko Hirvonen und Jari-Matti Latvala ein.#w1#

"Es hat mir wirklich Spaß gemacht und ab Samstag hatte ich auch ein besseres Gefühl für das Handling des Autos", berichtet Andersson. "Gestern und heute war ich mit einigen meiner Splitzeiten wirklich zufrieden. Ich hatte heute Morgen noch ein paar kleinere Probleme mit meinem Aufschrieb, aber bin dann am Nachmittag vorsichtig gefahren. Denn ich wollte keine dummen Fehler machen, die wertvolle Zeit kosten. Ich freue mich einfach, dass alles so gut gelaufen ist."

Stobart-Stammpilot Matthew Wilson reihte sich zwei Plätze dahinter auf Rang neun ein, war mit dem Rallyeverlauf aber weniger zufrieden. "Ich hatte an diesem Wochenende Probleme, weil länger gebraucht habe, mich an das Fahren auf Asphalt zu gewöhnen, als ich gedacht hatte", räumt Wilson ein. "Es ist schon lange her, dass ich auf Asphalt gefahren bin und die Prüfungen hier sind sehr, sehr schnell. Es war ein guter Lernprozess für mich. Bei den restlichen drei Asphaltrallyes sollte es aber besser für uns laufen - wir kennen einige der Prüfungen und ich denke, dass das Auto dort besser funktioniert. Ich werde mir die Daten anschauen und analysieren, wo ich mich verbessern kann."

VW MOTORSPORT 2018/2019

ANZEIGE
Vier Titel und ein starkes Finale
Vier Titel und ein starkes Finale

Volkswagen ID. R: Rekordjagd auf der Nürburgring-Nordschleife?
Volkswagen ID. R: Rekordjagd auf der Nürburgring-Nordschleife?

Volkswagen Pikes Peak 2018: Offene Rechnung beglichen
Volkswagen Pikes Peak 2018: Offene Rechnung beglichen
Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15

Aktuelle Bildergalerien

WRC Rallye Australien 2018
WRC Rallye Australien 2018

WRC Rallye Spanien 2018
WRC Rallye Spanien 2018

Rallycross-WM in Buxtehude 2018
Rallycross-WM in Buxtehude 2018

Schlammschlacht bei der Rallye Großbritannien 2018
Schlammschlacht bei der Rallye Großbritannien 2018

Präsentation des Volkswagen Polo R5
Präsentation des Volkswagen Polo R5

WRC Rallye Großbritannien 2018
WRC Rallye Großbritannien 2018

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total Business Club