powered by Motorsport.com

Sebastien Ogier erwartet 2021 einen Fünfkampf um den WRC-Titel

Für die Mission Titelverteidigung erwartet Sebastien Ogier in der WRC-Saison 2021 mehr Gegenwehr als im Vorjahr - Der Weltmeister rechnet mit einem Fünfkampf

(Motorsport-Total.com) - Sebastien Ogier glaubt, dass sein letztes Jahr in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) das bisher offenste werden könnte. Der Titelverteidiger mutmaßt, dass sein Toyota-Teamkollege Kalle Rovanperä ein Geheimfavorit sein könnte.

Sebastien Ogier

Sebastien Ogier will sich von der WRC mit einem weiteren Titel verabschieden Zoom

Ogiers letzte volle Saison in der WRC beginnt am Donnerstagnachmittag mit der Rallye Monte-Carlo, wo der Franzose einen rekordverdächtigen achten Sieg anstrebt. Bei den Buchmachern startet der 37-Jährige als Favorit - doch im Rennen um den Titel 2021 rechnet Ogier mit einem Fünfkampf.

"Vergangenes Jahr war es sehr eng und ich erwarte ungefähr das gleiche Niveau an Wettbewerb - das ist sicher", sagt Ogier gegenüber 'Motorsport-Total.com'. "Mit Ott und mit Elfyn verhält es sich ein bisschen wie bei mir - sie sind besser vorbereitet mit dem Auto, also sollte ihnen das helfen, diese Saison noch besser zu sein."

Ogier hat auch Youngster Rovanperä auf dem Zettel

Elfyn Evans brachte den Franzosen im vergangenen Jahr in Bedrängnis und ging mit einem Vorsprung von 14 Punkten in die entscheidende Runde bei der Rallye Monza. Doch ein Ausfall am vorletzten Tag zerstörte seine Träume, in die Fußstapfen seiner Jugendhelden Colin McRae und Richard Burns zu treten.

Ott Tänak machte mit seinem Hyundai i20 Coupe WRC im Jahr 2020 Fortschritte, indem er drei zweite Plätze erzielte und bei der Rallye Estland auf heimischem Boden triumphierte.


Fotostrecke: Die Karriere-Highlights von Sebastien Ogier

"Ich denke, dass die Anwärter auf den Titel mindestens die gleichen vier (Ogier, Neuville, Tänak und Evans; Anm. d. R.) wie im Vorjahr sein werden, plus wahrscheinlich mehr", sagt der siebenfache Champion weiter und ergänzt: "Warum nicht Kalle, nachdem was er in seiner ersten Saison geleistet hat?"

Letzte WRC-Saison: "Will sie noch einmal gewinnen"

Es sei "definitiv möglich", dass sich auch Rovanperä dem Kampf um den Titel anschließt, glaubt Ogier. Mit Toyota Gazoo Racing beendete der junge Finne 2020 alle bis auf eine Rallye in den Punkterängen und holte zwei Power-Stage-Siege in Schweden sowie Estland an der Seite von Jonne Halttunen.

Zudem feierte Rovanperä mit drei Minuten Vorsprung einen souveränen Sieg bei der letztjährigen Artic Lapland Rallye - der gleichen Veranstaltung, die nach der Absage der Rallye Schweden in den WRC-Kalender 2021 aufgenommen wurde.

Ogier hatte bereits im November angekündigt, seine Teilnahme an der WRC um ein Jahr zu verlängern, da aufgrund der Corona-Pandemie einige Rallyes im Jahr 2020 abgesagt werden mussten: "Ich bin froh, dass ich hier bin. Es war meine Entscheidung - ich bin sehr glücklich und ich möchte meine letzte Saison genießen."

"Um es zu genießen, ist der Plan, weiter zu pushen und Leistung zu bringen - das war schon immer meine Art, Wettkämpfe zu bestreiten. Ich will immer mein Bestes geben und wenn ich in dieser Meisterschaft antrete, will ich sie noch einmal gewinnen", gibt sich der Titelverteidiger für seine Abschiedstournee kämpferisch.

Neueste Kommentare

Folgen Sie uns!

Anzeige

Rallye-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Rallye-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt