powered by Motorsport.com
Startseite Menü

"Das beste Auto, das ich je gefahren habe": Kris Meeke schwärmt vom Toyota

Mit der Powerstage-Bestzeit lässt Kris Meeke in Monte Carlo aufhorchen - Auch Teamchef Tommi Mäkinen ist von seinem neuen Fahrer begeistert

(Motorsport-Total.com) - Rund neun Monate nach seinem Rauswurf bei Citroen meldete sich Kris Meeke mit Toyota in der Rallye-Weltmeisterschaft zurück. Der Nordire belegte bei der Rallye Monte Carlo mit fünfeinhalb Minuten Rückstand den sechsten Platz, nachdem er mehrere Reifenschäden gehabt hatte. Allerdings gewann Meeke die Powerstage und trug zur starken Performance von Toyota bei, denn auch Teamkollege Ott Tänak konnte sieben Wertungsprüfungen für sich entscheiden.

Kris Meeke

In der Powerstage stellte Toyota-Neuling Meeke eine überlegene Bestzeit auf Zoom

Auch für die Konkurrenz war der Yaris das schnellste Auto bei der Monte, obwohl Tänak nach einem Reifenschaden nur Dritter wurde. "Das ist das beste Auto, das ich je gefahren habe", schwärmt Meeke nach seiner ersten Rallye für Toyota. "Es fühlte sich so schön an." Im Gegensatz zum Citroen, den Meeke in den vergangenen Jahren gefahren war, funktioniert der Yaris bei den unterschiedlichsten Bedingungen.

Vor allem 2017 und 2018 war das Arbeitsfenster des Citroen C3 eng. Auf trockener Straße war das Auto sehr schnell, aber bei wechselnden Gripverhältnissen war das Auto für die Fahrer teilweise unberechenbar. "Im Yaris", vergleicht Meeke, "habe ich das Gefühl, dass ich alles aus dem Auto herausquetschen kann. Es ist alles unter Kontrolle, es gibt keinen Stress und keine Sorgen." Der 39-Jährige präsentierte sich in Monte Carlo im Gegensatz zum vergangenen Jahr relaxt und gut gelaunt.

Lob spendet Teamchef Tommi Mäkinen, der Meeke die zweite Chance ermöglicht hat: "Die Performance von Kris bei seiner ersten Rallye mit uns, war besonders beeindruckend. Ich denke, er hat jedem eine Warnung für den Rest der Saison geschickt. Alle werden Augen auf ihn haben", glaubt der viermalige Rallye-Weltmeister. Obwohl Toyota beim Saisonstart nicht gewonnen hat, überwiegt dank der Performance des Yaris der Optimismus für die kommenden Monate.


Rallye Monte Carlo 2019: Highlights WP 15-16

Weitere Rallye-Videos

"Ich war von der ersten Prüfung an begeistert", beschreibt Meeke die Gefühle im Auto. "Ich bin dieses Auto noch nie zuvor mit Spikes auf trockenem Asphalt gefahren. Deshalb wusste ich nicht, was ich erwarten durfte. Mein Ingenieur hat mir gesagt, dass ich vor dem Start der ersten Prüfung nicht boosten dürfe. Aber direkt vor dem Start sagte ich zu mir: 'Ach vergiss es! Sehen wir uns das an!' Ich aktivierte den Boost und es fühlte sich gut an. Es war fantastisch, einfach nur fantastisch!"

Der Nordire spürt einen zweiten Frühling seiner turbulenten Karriere und zieht einen Vergleich zur Vergangenheit: "Als ich 2010 die Titelverteidigung in der IRC begann, fand die erste Rallye mit konstanten Verhältnissen in Brasilien statt. Ich habe gewonnen. Alle haben gesagt, ich werde wieder dominieren, aber ich wusste, dass Juho Hänninen in manchen Prüfungen um zehn, elf Sekunden schneller war. Ich wusste, dass es schwierig werden würde, und am Ende haben uns die Skodas geschlagen. Aber jetzt fühlt es sich genau umgekehrt an!"

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar
Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
25.05. 12:30
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
26.05. 23:30

Aktuelle Bildergalerien

WRC Rallye Frankreich 2019
WRC Rallye Frankreich 2019

WRC Rallye Mexiko 2019
WRC Rallye Mexiko 2019

WRC Rallye Schweden 2019
WRC Rallye Schweden 2019

Präsentation: Extreme E
Präsentation: Extreme E

Die besten Bilder der Rallye Monte Carlo
Die besten Bilder der Rallye Monte Carlo

WRC Rallye Monte-Carlo 2019
WRC Rallye Monte-Carlo 2019

Folgen Sie uns!

Rallye-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Rallye-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Das neueste von Motor1.com

Tatsächlicher Verbrauch: Honda CR-V Hybrid (2019) im Test
Tatsächlicher Verbrauch: Honda CR-V Hybrid (2019) im Test

Der BMW X7 und seine Rivalen (Update)
Der BMW X7 und seine Rivalen (Update)

Toyota Camry (2019): Avensis-Nachfolger mit Hybridantrieb
Toyota Camry (2019): Avensis-Nachfolger mit Hybridantrieb

VW Jetta GLI (2019) im ersten Fahrbericht
VW Jetta GLI (2019) im ersten Fahrbericht

Kia Habaniro Concept auf der New York Auto Show 2019
Kia Habaniro Concept auf der New York Auto Show 2019

BMW 2er Gran Coupé (2019): Neue Erlkönige erwischt
BMW 2er Gran Coupé (2019): Neue Erlkönige erwischt