powered by Motorsport.com

Pirelli löst Michelin in der Rallye-WM ab 2021 als Reifenlieferant ab

Die italienische Reifenmarke Pirelli hat die Ausschreibung als exklusiver Ausstatter der FIA-Rallye-WM ab 2021 gewonnen und einen Vierjahresvertrag erhalten

(Motorsport-Total.com) - Markenwechsel in der Rallye-Weltmeisterschaft WRC: Der italienische Reifenhersteller Pirelli hat sich ab 2021 die Rechte als exklusiver Ausrüster gesichert und wird Michelin in den Topklassen Rally 1 (WRC) und Rally 2 (R5-Fahrzeuge) ablösen.

Pirelli

Ab 2021 rüstet Pirelli die Rallye-WM als exklusiver Reifenlieferant aus Zoom

Die Ernennung von Pirelli wurde diese Woche vom Automobil-Weltverband FIA bestätigt. Die Reifenmarke setzte sich gegen Mitbewerber von MRF, Hankook und Michelin durch.

"Dies ist eine aufregende neue Phase in der Entwicklung der Rallye-Weltmeisterschaft und wir freuen uns, Pirelli für einen Zeitraum von vier Jahren ab 2021 als unseren exklusiven Einzellieferanten für Reifen bekannt zu geben", sagte FIA-Rallye-Direktor Yves Matton.

"Ich bin überzeugt, dass Pirelli einen großen Erfahrungsschatz in das Programm einbringen wird." Pirelli kann auf eine lange Geschichte in der WRC zurückblicken. Schon in der ersten Saison 1973 war das Unternehmen als Reifenausstatter präsent.

Im Laufe der Jahre wurden 181 Siege und 25 Weltmeistertitel mit einigen der erfolgreichsten Teams und Fahrer in diesem Sport erzielt. Nach einer einjährigen Pause 2017 kehrte Pirelli als exklusiver Reifenlieferant der Junior-Rallye-Weltmeisterschaft zurück.

Seine letzte Saison als Exklusivlieferant in der WRC geht auf das Jahr 2010, als Pirelli mit Sebastien Loeb und Citroën die Weltmeisterschaft feiern konnte.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Rallye-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Rallye-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige