Startseite Menü

Loeb: "Für mich dieses Jahr kein Le Mans"

Weltmeister Sébastien Loeb plant nicht, 2007 wieder bei den 24 Stunden von Le Mans an den Start zu gehen: "Habe nicht die besten Bedingungen"

(Motorsport-Total.com) - Nachdem Sébastien Loeb immer und immer wieder gefragt wurde, ob er 2007 zum dritten Mal für Henri Pescarolo an den 24 Stunden von Le Mans teilnehmen wird, hat der Weltmeister jetzt allen Spekulationen eine Absage erteilt: "Ich plane nicht, in diesem Jahr in Le Mans zu fahren", erklärte der Franzose in einem Statement.

Sébastien Loeb Le Mans

Nach zwei Auftritten sagt Sébastien Loeb in diesem Jahr Nein zu Le Mans Zoom

"Ich habe diesen Beschluss nicht gefasst, weil ich nicht länger Lust darauf habe, sondern weil ich nicht unter den besten Bedingungen teilnehmen könnte", so Loeb weiter. Er war 2005 und 2006 mit Pescaralo bei dem Langstreckenklassiker angetreten, 2005 schied sein Team vorher aus, im Vorjahr belegten Loeb und seine Co-Piloten den zweiten Platz.#w1#

"In diesen beiden Jahren hatte ich die Chance, Le Mans zu gewinnen. Beim ersten Mal hatte ich keine großen Erwartungen, ich wollte nur sehen, wie es mir dort geht, und ich hatte nicht gehofft, konkurrenzfähig zu sein oder gar zu gewinnen. Trotzdem konnten wir bis zum Ausfall mithalten. Im vergangenen Jahr kamen die Audis, und nachdem wir nicht wussten, wie stark sie sind, hatten wir immer noch die Hoffnung, zu gewinnen", fügte er an.

Dies sei in diesem Jahr anders, so Loeb weiter: "Obwohl der Veranstalter ACO die Regeln zugunsten der Benziner etwas geändert hat, ist das Kräfteverhältnis immer noch nicht gleich und wir können es immer noch nicht mit den Diesel-Autos aufnehmen. Nicht nur Audi, auch Peugeot und vielleicht sogar Pescaralo wollen Diesel ins Rennen schicken. Das wären sechs Autos, die schneller sein könnten als wir."

Er genieße es, mit Prototypen Rennen zu fahren, betonte der Franzose, aber wenn man nur um Ränge wie den zehnten Platz mitfahren könne, sei das Risiko zu groß. Er wolle sich in der Hauptsache auf die Rallye-WM konzentrieren: "Diese Saison ist wirklich wichtig, und ich hätte schon beinahe das vergangene Jahr wegen einer Dummheit verloren. Citroën würde mich zwar nicht vom Rennen fahren abhalten, aber sie wären verständlicherweise nicht begeistert. Für mich ist der C4 das Wichtigste und er wird es auch immer bleiben."

VW Motorsport 2018/2019

ANZEIGE
Volkswagen Pikes Peak 2018: Offene Rechnung beglichen
Volkswagen Pikes Peak 2018: Offene Rechnung beglichen

FIA Rallycross-WM 2018: Eine (fast) perfekte Saison
FIA Rallycross-WM 2018: Eine (fast) perfekte Saison

Rekordjagd am Pikes Peak: Elektro schlägt Verbrenner
Rekordjagd am Pikes Peak: Elektro schlägt Verbrenner

Video: Volkswagen stellt Rekord am Pikes Peak auf
Video: Volkswagen stellt Rekord am Pikes Peak auf

Galerie: Volkswagen beim Pikes Peak International Hill Climb
Galerie: Volkswagen beim Pikes Peak International Hill Climb

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15

Aktuelle Bildergalerien

WRC Rallye Australien 2018
WRC Rallye Australien 2018

WRC Rallye Spanien 2018
WRC Rallye Spanien 2018

Rallycross-WM in Buxtehude 2018
Rallycross-WM in Buxtehude 2018

Schlammschlacht bei der Rallye Großbritannien 2018
Schlammschlacht bei der Rallye Großbritannien 2018

Präsentation des Volkswagen Polo R5
Präsentation des Volkswagen Polo R5

WRC Rallye Großbritannien 2018
WRC Rallye Großbritannien 2018

Motorsport-Total Business Club

Motorsport-Total.com auf Twitter

Folgen Sie uns!