Startseite Menü

Schottland: Hänninen krönt sein "perfektes Jahr"

Juho Hänninen feiert seinen dritten Saisonsieg vor Andreas Mikkelsen und Kris Meeke: "Ein großartiges Wochenende"

(Motorsport-Total.com) - Juho Hänninen hat sich in Schottland aus allem Ärger herausgehalten und konnte entsprechend am Ende jubeln. Der Finne fuhr sich im ?koda Fabia S2000 zum dritten Saisonsieg und baute somit seinen ohnehin schon uneinholbaren Vorsprung in der IRC-Wertung noch weiter aus. Einzig Andreas Mikkelsen konnte in den schottischen Wäldern halbwegs mithalten, Kris Meeke wurde nach einigen Problemen Dritter.

Juho Hänninen

Juho Hänninen krönte seine Championsaison mit einem weiteren Sieg Zoom

Der schnellste Mann des abschließenden Tages war jedoch Guy Wilks. Der Brite holte sich nach großem Pech am Samstag mit Wut im Bauch drei von vier Bestzeiten. Lediglich auf der vorletzten Tagesprüfung konnte Hänninen die Nase vorn haben. Wilks konnte jedoch im Gesamtklassement nichts mehr ausrichten, Meeke erlitt zusätzlich zu seinen Motorproblemen auch noch einen Reifenschaden.

"Ein tolles Ergebnis zum Ende der Saison, ein großartiges Wochenende", jubelt IRC-Champion Hänninen. "Das Jahr lief nahezu perfekt. Ich möchte meinem gesamten Team danken." Wilks konnte sein Pech vom Samstag kaum fassen. "Die Bestzeiten haben verdeutlicht, was möglich gewesen wäre. Wir haben den Tag genossen und den Zuschauern eine gute Show geboten."

Mikkelsen biss sich am gesamten Sonntag die Zähne am Führenden aus und musste sich schließlich um 25,5 Sekunden geschlagen geben. "Es hätte kaum besser laufen können", fasst der Norweger zusammen. "Ich bin wirklich sehr zufrieden, für uns ging es doch herausragend gut. Von Anfang an hat alles perfekt geklappt", jubelt der Ford-Pilot.


Fotos: IRC: Rallye Schottland


Niedergeschlagen war hingegen der entthronte Champion Meeke, der 2011 im WRC-Programm von MINi arbeiten wird. "Ich habe keine Ahnung, wann ich mir den Plattfuß eingefangen habe. Aber wir sind ungefähr 20 Kilometer lang mit einem Platten gefahren. In diesem Jahr musste ich immer 110 Prozent geben, um bei all unseren Problemen noch mithalten zu können", meint der Peugeot-Fahrer. Die Gruppe-N entschied Lokalmatador David Bogie für sich.

Das Ergebnis in der Übersicht:
01. Juho Hänninen (?koda) - 2:01:07.4 Stunden
02. Andreas Mikkelsen (Ford) - 25.5 Sekunden zurück
03. Kris Meeke (Peugeot) - 3:24.5 Minuten zurück
04. David Bogie (Mitsubishi) - 12:01.3
05. Siim Plangi (Honda) - 14:39.0
06. Eamonn Boland (Mitsubishi) - 16:38.8
07. Burcu Cetankaya (Peugeot) - 16:56.1
08. Harry Hunt (Ford) - 21:39.5
09. Daniel Barry (Mitsubishi) - 23:46.5

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
25.11. 23:00
ADAC Sport Gala
21.12. 00:00
ADAC Sport Gala
25.12. 14:00

Aktuelle Bildergalerien

WRC Rallye Spanien 2018
WRC Rallye Spanien 2018

Rallycross-WM in Buxtehude 2018
Rallycross-WM in Buxtehude 2018

Schlammschlacht bei der Rallye Großbritannien 2018
Schlammschlacht bei der Rallye Großbritannien 2018

Präsentation des Volkswagen Polo R5
Präsentation des Volkswagen Polo R5

WRC Rallye Großbritannien 2018
WRC Rallye Großbritannien 2018

Rallye Dakar 2019: Präsentation X-raid Mini Buggy
Rallye Dakar 2019: Präsentation X-raid Mini Buggy

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!

Anzeige

Aktuelle Rallye-Videos

WRC-Titelkampf: Showdown in Australien
WRC-Titelkampf: Showdown in Australien

Hyundai-Vorschau auf die Rally GB
Hyundai-Vorschau auf die Rally GB

WRC: Welcher Fahrer fährt 2019 in welchem Team?
WRC: Welcher Fahrer fährt 2019 in welchem Team?

Rallye Deutschland 2018: Highlights Tag 2
Rallye Deutschland 2018: Highlights Tag 2

Rallye Deutschland: Highlights Tag 1
Rallye Deutschland: Highlights Tag 1

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Ersatzteilmanager Werkseinsätze GT3
Ersatzteilmanager Werkseinsätze GT3

Ihre zukünftigen Aufgaben: Management und Handling aller Ersatzteile des GT3- Einsatzteams in den Werkstätten und bei Renneinsätzen (Bestellung, Erfassung, Katalogisierung, ...