powered by Motorsport.com

Drei Rennsport-Legenden starten für Audi bei der Rallye Dakar 2022

Audi hat mit Carlos Sainz, Stephane Peterhansel und Mattias Ekström drei echte Hochkaräter für die Rallye Dakar 2022 verpflichtet - Die Marke bläst zum Angriff

(Motorsport-Total.com) - "Mr. Rallye Dakar" Stephane Peterhansel, der zweimalige Rallye-Weltmeister Carlos Sainz und der zweimalige DTM-Champion Mattias Ekström werden bei der Rallye Dakar 2022 für Audi an den Start gehen. Damit hat sich die Marke aus Ingolstadt wohl eines der schlagkräftigsten Trios im Bivouac zusammengestellt. Die drei Motorsport-Legenden werden den neuen 4x4-Hybrid von Audi steuern, der bei der Rallye Dakar 2022 debütieren wird.

Peterhansel und Sainz

Stephane Peterhansel und Carlos Sainz kommen zusammen auf 18 Dakar-Siege Zoom

Die Autos, das Peterhansel, Sainz und Ekström steuern werden, werden von Audi zusammen mit Q Motorsport konzipiert. X-Raid Boss Sven Quandt hat die Leitung des Projekts inne und wird all seine Erfahrungen in den Bau des Audi-Hybrids fließen lassen. Die fertigen Autos werden dann vom "Dreamteam", wie Audi-Geschäftsführer Julius Seebach das Trio nennt, gefahren werden.

Mr. Rallye Dakar an Bord

Mit seinen 14 Dakar-Siegen ist Peterhansel aus Frankreich der erfolgreichste Fahrer der Dakar-Geschichte. Sainz hat nicht nur zwei Rallye-WM-Titel geholt, sondern die Rallye Dakar bereits viermal gewonnen. Der zweimalige DTM-Sieger Ekström sammelt aktuell in der Extreme E Offroad-Erfahrung, hat aber auch schon im Rallycross-Sport für Furore gesorgt.

"Neben dem Tempo liefern uns die Fahrer eine Menge Expertise und Motivation für das Team", sagt Seebach. "Das Gleiche gilt für ihre Co-Piloten, die bei der Rallye Dakar eine ganz wichtige Rolle einnehmen." Peterhansel vertraut auf Edouard Boulanger, mit dem er bei der Dakar 2021 erstmals zusammengearbeitet hat. Das Duo tütete damals in der Wüste von Saudi-Arabien den 14. Sieg für Peterhansel ein.

Peterhansel

Peterhansel wird mit Audi auf die Jagd nach seinem 15. Gesamtsieg gehen Zoom

"Die Dakar ist eines der letzten Abenteuer auf dieser Welt", sagt der 55-Jährige. "Und sie ist im Wandel, denn die Zukunft ist elektrisch. In zehn Jahren wird jeder Elektroautos fahren. Die Dakar ist eine extremer Test für diese Technologie. Wir wollen das erste Team sein, dass die Dakar mit einem Elektroantrieb gewinnt. Ich freue mich auf dieses ambitionierte Projekt mit Audi."

Sainz noch immer voller Energie

Sainz wird die Rallye zusammen mit Lucas Cruz bestreiten, mit dem er bereits drei Dakars gewonnen hat. Der Spanier kennt die große Herausforderung, gilt aber auch als einer der besten Fahrer im Bivouac, wenn es um die Entwicklung eines Autos geht.

"Ich bin 59 Jahre alt und noch immer hungrig", sagt er. "Sonst hätte ich diese neue Herausforderung nicht angenommen. Ich wollte schon als Kind Rallye-Fahrer werden und meine Leidenschaft hat sich nie geändert."

Sebastien Loeb, Carlos Sainz sen.

Carlos Sainz ist noch immer hungrig auf den Sieg bei der Rallye Dakar Zoom

Sainz hat das Ziel, Audi mit seiner Erfahrung und Expertise einen Schritt weiterzubringen. Er sagt: "In der Rallye Dakar haben die Ingenieure deutlich mehr Freiheiten als in anderen Rennserien. Die Dakar ist die ultimative Herausforderung für einen Elektroantrieb. Es ist ein fantastisches, aber auch extremes Projekt. Ich kann es kaum noch abwarten, das Auto erstmals zu testen. Was ich bisher gesehen habe, stimmt mich positiv."

Ekström mit 46 Jahren der jüngste Fahrer

Ekström, der neben seinen zwei DTM-Titeln im Jahr 2016 auch die Rallycross-WM gewonnen hat, wird zusammen mit dem 26-jährigen Emil Bergkvist an der Dakar teilnehmen. Bergkvist hat im Jahr 2018 die Junior-Rallye-WM für sich entschieden. Ekström hat in der 2021er-Ausgabe in der T3-Kategorie mit Yamaha sein Dakar-Debüt gefeiert.

Mattias Ekström

Matthias Ekström fühlt sich trotz seiner Erfahrung als Junior im Audi-Team Zoom

"Die Dakar gehört zu den aufregendsten Abenteuern meiner Karriere", so der Schwede. "Es ist toll, dieses Projekt mit dem Team anzugehen, mit dem ich meine größten Erfolge gefeiert habe. Ich werde dieses Jahr 43 Jahre alt und fühle mich im Vergleich zu Carlos und Stephane wie ein Junior. In diesem Sport brauchst du in allen Bereichen viel Erfahrung und ich muss noch eine Menge lernen. Trotzdem freue ich mich riesig darauf."

Audi plant, das Auto beim Goodwood Festival am 8. bis 11. Juli erstmals zu zeigen. Danach soll es im Sommer eine intensive Testphase für den Hybrid geben. An welchen Rallyes Audi zur Vorbereitung auf die Dakar 2022 (1. bis 14. Januar 2022) teilnehmen wird, steht noch in den Sternen. Das hängt davon ab, wie die Tests im Sommer verlaufen.

Neueste Kommentare

Folgen Sie uns!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!