powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Dakar-Prolog: Franzose de Soultrait holt Motorrad-Sieg

Der Startschuss zur Rallye Dakar 2017 fällt mit einem kurzen Prolog in Paraguay - Xavier de Soultrait holt den Tagessieg, Matthias Walkner ist in den Top 10

(Motorsport-Total.com) - Die erste relativ kurze Etappe der Rallye Dakar 2017 endete mit einer Überraschung. Der Franzose Xavier de Soultrait (Yamaha) holte sich den Tagessieg vor Sherco-Fahrer Juan Pedrero Garcia und Ricky Brabec (Honda). Die Favoriten lagen auf der 39 Kilometer kurzen Strecke zurück, aber die Abstände sind noch sehr gering. Titelverteidiger Toby Price stand mit seiner KTM als Erster an der Startrampe und büßte am Ende 1:25 Minuten auf de Soultrait ein. Das bedeutet Rang 17. Der Österreicher Matthias Walkner (KTM/+42 Sekunden) belegte den achten Platz.

Xavier de Soultrait

Yamaha-Fahrer Xavier de Soultrait war im Prolog der Schnellste Zoom

Gestartet wurde die Dakar erstmals in Paraguay. In der Geschichte der Rallye ist es das 29. besuchte Land. 144 Motorräder stehen diesmal auf der Nennliste. Kurzfristig musste Ivan Ramirez seine Teilnahme absagen. Der 23-Jährige klagte über gesundheitliche Probleme. Der gewertete Abschnitt fand am Montag komplett in Paraguay statt. Anschließend wurde die Grenze zu Argentinien überquert und nach einer Verbindungsstrecke von rund 400 Kilometern erreichten die Fahrer das Biwak in Resistencia.

De Soultrait stand als 18. an der Startlinie und profitierte von den gelegten Spuren, er musste aber auch Gegner wie Ivan Jakes im Staub überholen. "Ich habe offensichtlich den Speed, denn bei dieser Etappe ging es rein um die Geschwindigkeit", sagt de Soultrait zufrieden. "Es ist unglaublich schön, eine Dakar-Etappe zu gewinnen. Das ist aber nicht mein ultimatives Ziel. Ich will die Dakar gewinnen! Warum nicht in diesem Jahr? Yamaha hat mir nach meinem Ausfall im Vorjahr eine zweite Chance gegeben. Ich hoffe, ich kann ihr Vertrauen bestätigen." Es ist seine dritte Dakar-Teilnahme.


Rallye Dakar: Highlights der 1. Etappe

Startschuss der Rallye Dakar 2017 in Asuncion: Nasser Al-Attiyah ist schnell, sorgt aber gleich für den ersten dramatischen Moment. Weitere Rallye-Videos

Der Prolog war dennoch nur ein kurzes Aufwärmtraining, entschieden ist noch lange nichts. "Es war der erste Tag und ich bin als Erster losgefahren", sagt Titelverteidiger Price, der es ruhig anging. "Es standen viele Fans neben der Straße. Es war aber gut, dass wir schon früh losgefahren sind, denn es war noch nicht zu heiß. Die Etappe war einfach und ohne Navigation. Ich nehme die Tage einen nach dem anderen in Angriff. Schade, dass wir nicht mehr in Paraguay fahren, denn die Fans sind großartig."

Honda-Ass Joan Barreda Bort verlor einige Sekunden, als ihm bei einer Wasserdurchfahrt der Motor abstarb und es dauerte, bis sein Bike wieder flott war. In der Quad-Klasse sind insgesamt 37 Teilnehmer dabei. Da die Top 3 aus dem Vorjahr diesmal nicht am Start stehen, ist das Favoritenfeld breit gefächert. Den Prolog entschied der Brasilianer Marcelo Medeiros (Yamaha) vor Gaston Gonzalez (Yamaha) und Lokalmatador Nelson Sanabria (Yamaha) für sich.

Das Ergebnis des heutigen Tages ergibt die Startreihenfolge für die morgige zweite Etappe. Am Dienstag wird zunächst eine lange Verbindungsstrecke zurückgelegt, bevor der gezeitete Abschnitt über 275 Kilometer beginnt. Das Terrain wird anspruchsvoller, aber die Strecke erinnert mehr an eine Prüfung der Rallye-WM. Am Abend steuern die Fahrer dann San Miguel de Tucuman an, wo die Dakar schon in den vergangenen Jahren ihre Zelte aufgeschlagen hat.

Ergebnis und Gesamtwertung der 1. Etappe (Top 10):
01. Xavier de Soultrait (Yamaha) - 28:20 Minuten
02. Juan Pedrero Garcia (Sherco) +2 Sekunden
03. Ricky Brabec (Honda) +14
04. Michael Metge (Honda) +18
05. Paulo Goncalves (Honda) +28
06. Sam Sunderland (KTM) +29
07. Joan Barreda Bort (Honda) +32
08. Matthias Walkner (KTM) +42
09. Gerard Farres Guell (KTM) +48
10. Ivan Cervantes Montero (KTM) +56

Anzeige

Das neueste von Motor1.com

BMW M2 CS: Neue Infos nach VIP-Preview-Event geleakt
BMW M2 CS: Neue Infos nach VIP-Preview-Event geleakt

Lumma CLR RE: Tuning für den Range Rover Evoque
Lumma CLR RE: Tuning für den Range Rover Evoque

BMW X7 M60i: Instrumentendisplay verrät mögliches V12-SUV
BMW X7 M60i: Instrumentendisplay verrät mögliches V12-SUV

Ford Explorer (2019): Das kostet das große SUV
Ford Explorer (2019): Das kostet das große SUV

Gebaut am 6. September: VW-Samba-Bus-Zwillinge von 1954
Gebaut am 6. September: VW-Samba-Bus-Zwillinge von 1954

Video: Kia XCeed (2019) im Test
Video: Kia XCeed (2019) im Test

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - ADAC MX Masters
21.09. 18:15
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
21.09. 18:45
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
26.09. 22:15
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
03.10. 22:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
04.10. 21:00

Aktuelle Bildergalerien

WRC Rallye Türkei 2019
WRC Rallye Türkei 2019

WRC Rallye Deutschland 2019
WRC Rallye Deutschland 2019

WRC Rallye Finnland 2019
WRC Rallye Finnland 2019

Der WRC-Testunfall von Hayden Paddon in Finnland
Der WRC-Testunfall von Hayden Paddon in Finnland

WRC Rallye Italien 2019
WRC Rallye Italien 2019

WRC Rallye Portugal 2019
WRC Rallye Portugal 2019

Aktuelle Rallye-Videos

Lichtenburg 400: Interview Glyn Hall
Lichtenburg 400: Interview Glyn Hall

Lichtenburg 400: Interview Marc Coma
Lichtenburg 400: Interview Marc Coma

Lichtenburg 400: Interview Fernando Alonso
Lichtenburg 400: Interview Fernando Alonso

Fernando Alonso beim Shakedown der Lichtenburg 400
Fernando Alonso beim Shakedown der Lichtenburg 400

Impressionen Transanatolia Rallye 2019
Impressionen Transanatolia Rallye 2019

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!