Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
Facebook
Google+
ANZEIGE
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Besucher wirbt Besucher

Empfehlen Sie uns weiter!

Sie haben Gefallen an Motorsport-Total.com gefunden? Dann empfehlen Sie uns doch Ihren Freunden und Bekannten weiter oder verlinken Sie auf uns!
Seite weiterempfehlen
Logos und Banner
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Sie sind hier: Home > WTCC > Newsübersicht > News

RC Motorsport bringt dritten Lada in China und Japan

12. August 2017 - 14:00 Uhr

Die französische RC-Mannschaft wird bei den WTCC-Rennen in Ningbo und Motegi einen dritten Lada Vesta für Filipe de Souza: "Ich gehöre einfach in die WTCC"

Yann Ehrlacher (Lada)
Yann Ehrlacher fährt einen Lada Vesta des Teams RC Motorsport in der WTCC 2017
© FIA WTCC

(Motorsport-Total.com) - Bei den kommenden beiden Rennen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) 2017 in China und Japan wird erneut der dritte ehemalige Werkswagen von Lada zum Einsatz kommen. Die französische RC-Mannschaft, die zwei Vestas für Yann Ehrlacher und Kevin Gleason für die laufende Saison genannt hat, bringt das dritte Fahrzeug für den Macao-Chinesen Filipe de Souza.

"In meiner Rennkarriere haben ich immer auf besondere Herausforderungen und hohe Ziele geblickt", sagt de Souza, der zwischen 2011 und 2014 bereits 20 Rennen in der WTCC absolvierte. "Ich war schon immer davon überzeugt, dass mein Weg in die WTCC führen muss und dass ich Teil der WTCC-Familie sein kann. Ich fahre für meine Träume und für mein Land", so die pathetischen Worte des Lada-Piloten.

ANZEIGE

Ob de Souza auch beim Heimrennen in Macao im Lada Vesta sitzen wird, steht derzeit noch nicht fest. Es verdichten sich aber die Hinweise, dass dieses dritte Fahrzeug dann erneut im Einsatz sein wird.

Artikeloptionen
Artikel bewerten