Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Aktuelle Top-WTCC-Videos
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Newscooperation

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!
Zur Konfiguration
Sie sind hier: Home > WTCC > Newsübersicht > Rennberichte

Zwei Reifenschäden: Catsburg schreibt WM-Titel ab

19. Juli 2017 - 09:18 Uhr

Herber Rückschlag für Nicky Catsburg: Der Volvo-Fahrer hat in Argentinien in beiden Rennen Reifenschäden - Ab sofort will er Teamkollege Thed Björk unterstützen

Nick Catsburg
Reifenschaden vorne links: Gleich zweimal platzte der Pneu von Catsburg
© FIA WTCC

(Motorsport-Total.com) - Für Nicky Catsburg entwickelte sich das WTCC-Wochenende in Argentinien zu einem Desaster. "Das ist mehr oder weniger das Ende meiner WM-Hoffnungen", lässt der Volvo-Fahrer den Kopf hängen. Im Qualifying sorgte Catsburg für eine umstrittene Pole-Runde, die ihm fünf WM-Punkte einbrachte. Es stellte sich schlussendlich heraus, dass es seine einzigen Zähler in Termas de Rio Hondo werden sollten.

Im Eröffnungsrennen ereilte Catsburg ein Reifenschaden, als er an der fünften Stelle lag. Dann passierte das gleiche im Hauptrennen. In der siebten Runde platzte wieder der linke Vorderreifen. Das war besonders bitter, denn Catsburg führte zu diesem Zeitpunkt und hatte das Honda-Duo Norbert Michelisz und Tiago Monteiro im Griff. Nach einem Boxenstopp fuhr Catsburg weiter, wurde aber nur als 16. und Letzter gewertet. Als Trostpflaster erhielt er die Trophäe für die schnellste Rennrunde.

ANZEIGE

Mit den mageren fünf Punkten für die Pole-Position fiel Catsburg in der Tabelle vom dritten auf den fünften Platz zurück. Sein Rückstand auf Monteiro wuchs auf 41 Punkte an. "Ich bin natürlich bitter enttäuscht, denn ich hatte die Pace, um beide Rennen zu gewinnen. Wir müssen uns genau anschauen, was mit den Reifen passiert ist. Tiago und Nestor hatten auch schon in anderen Rennen Reifenschäden."

Für die WM stellt sich Catsburg fortan in den Dienst seines Teamkollegen Björk, der bessere Chancen hat. "Es wird sehr schwierig, die verlorenen Punkte aufzuholen", seufzt der 29-jährige Niederländer. "Ich werde weiterkämpfen. Ich bin hier, um Thed zu unterstützen und ich werde den Honda-Jungs einen sehr harten Kampf liefern." Volvo verlor in Argentinien trotz MAC3-Sieg die Führung in der Marken-WM an Honda.

Artikeloptionen
Artikel bewerten