ANZEIGE 
Hier Tickets für die 24 Stunden vom Nürburgring 2017 bestellen!
Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Aktuelle Bildergalerien
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Sie sind hier: Home > WTCC > Newsübersicht > Rennberichte

WTCC Marrakesch: Tom Coronel erbt Eröffnungs-Pole

08. April 2017 - 21:35 Uhr

Nach der Disqualifikation von Yann Ehrlacher und Ryo Michigami erbt Tom Coronel die Pole-Position für das Eröffnungsrennen der WTCC in Marrakesch

Tom Coronel
Tom Coronel profitiert von Strafen gegen zwei Kollegen
© FIA WTCC

(Motorsport-Total.com) - In das Ergebnis des Qualifyings am ersten Rennwochenende der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) 2017 in Marrakesch ist nachträglich noch einmal Bewegung gekommen. Die Zeiten von Yann Ehrlacher (RC-Lada) und Ryo Michigami (Honda) wurden von den Sportkommissaren gestrichen. Beide Fahrer hatten während des Qualifyings eine Aufforderung ignoriert, zum Wiegen bei der technischen Abnahme in der Boxengasse anzuhalten.

Für beide Fahrer hat die Disqualifikation weitreichende folgen, denn Michigami und Ehrlacher waren in Q2 des Qualifyings auf die Plätze neun und zehn gefahren und hätten damit in der umgekehrten Startaufstellung des Eröffnungsrennens in der ersten Startreihe gestanden. Anstatt vom besten Startplatz muss Ehrlacher sein erstes WTCC-Rennen nun vom Ende des Feldes starten.

ANZEIGE

Nutznießer der Disqualifikationen waren Esteban Guerrieri (Campos-Chevrolet) und Tom Coronel (ROAL-Chevrolet), die ursprünglich auf den Positionen elf und zwölf gelandet waren. Beide rücken im Ergebnis nach vorne, wodurch Coronel im Eröffnungsrennen auf der Pole-Position stehen wird.

Allerdings ist auch das noch nicht endgültig, denn es läuft auch noch eine Untersuchung gegen Mehdi Bennani (SLR-Citroen). Dem Marokkaner wird vorgeworfen, er habe in Q2 unter gelber Flagge seine Zeit verbessert.

Artikeloptionen
Artikel bewerten