Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Motorsport-Total.com-Agentur

Content von Motorsport-Total.com

Seit 1997 vertrauen zahlreiche Unternehmen auf die Inhalte (News, Fotos, Datenbanken, etc.) der Motorsport-Total.com-Agentur. Wann dürfen wir Sie als Kunden begrüßen?

Referenzkunden:
· arcor.de
· auto, motor und sport
· Bild.de
· GMX.de
· msn.de
· sueddeutsche.de
· stern.de
· T-Online.de
· Web.de
· Eurosport Yahoo!
· u.v.m.
Mehr Informationen
Newscooperation

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!
Zur Konfiguration
Sie sind hier: Home > WTCC > Newsübersicht > Interviews

Thed Björk: Müssen es im Qualifying hinbekommen

24. September 2016 - 04:50 Uhr

Nach seiner Bestzeit im ersten freien Training berichtet Thed Björk über seine Eindrücke und erklärt, worauf es an diesem Wochenende in der WTCC ankommt

Thed Björk
Thed Björk will sich in Schanghai auf das Qualifying konzentrieren
© FIA WTCC

(Motorsport-Total.com) - Perfekter Start für Volvo-Pilot Thed Björk in das Rennwochenende der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in Schanghai. Der Schwede fuhr im ersten Freien Training die Bestzeit und verwies dabei die Citroen-Piloten Jose-Maria Lopez und Yvan Muller auf die Ränge zwei und drei. Im Kurz-Interview spricht Björk über seine Eindrücke, beschreibt wie hilfreich seine Streckenkenntnis in Schanghai ist und erklärt, worauf es im weiteren Verlauf des Wochenendes für ihn ankommt.

Frage: "Ein sehr guter Start Thed und eine gute Zeit. Du musst zufrieden sein?"
Thed Björk: "Es war schön und hat sich gut angefühlt. Es war zuletzt ein auf und ab, da wir verschiedene Dinge am Auto getestet haben, aber heute haben wir es wieder zusammenbekommen. Wir waren zu Beginn der Saison manchmal schon die Schnellsten, haben es dann aber im Qualifying nicht hinbekommen. Ich hoffe wir lernen etwas darauf und machen so weiter."

ANZEIGE

Frage: "Du bist 2013 schon einmal hier gefahren. Wie wichtig war deine Erfahrung auf dieser Rennstrecke?"
Björk: "Es ist wesentlich schöner auf eine Rennstrecke zu kommen, auf der man sich auskennt und weiß, wo die Kurven langgehen. Wenn man so ein Gefühl wie ich heute hat, ist es immer schön an eine Rennstrecke zurückzukommen. Ich kenne den Kurs, und das hilft sicherlich."

Frage: "Wie ist dein Plan für das zweite Freie Training? Wirst du viele Veränderungen vornehmen?"
Björk: "Das müssen wir, allerdings nicht zu viele, da wir im Laufe des Jahres schon so viele Dinge getestet haben. Jetzt müssen wir darüber nachdenken, wie wir es im Qualifying am besten hinbekommen und nicht mehr zu viele Dinge ausprobieren. Ich weiß zwar, dass meine Ingenieure immer gerne eine Menge Dinge testen wollen, aber jetzt müssen wir schauen, ob wir es an diesem Wochenende hinbekommen."

Artikeloptionen
Artikel bewerten