Aktuelle Bildergalerien
FIA WTCC bei EUROSPORT
Sonntag, 13. September 2015
EUROSPORT
07:00 - 08:00 Motorsport: FIA WTCC 2015 - Tourenwagen-Weltmeisterschaft in Motegi (JPN)
9. von 12 Saisonstationen: 17. Rennen / Übertragung vom Twin Ring
EUROSPORT
08:00 - 09:00 Motorsport: FIA WTCC 2015 - Tourenwagen-Weltmeisterschaft in Motegi (JPN)
9. von 12 Saisonstationen: 18. Rennen / Übertragung vom Twin Ring
Dienstag, 15. September 2015
EUROSPORT
23:00 - 23:30 Motorsport: WTCC All Access - Das Magazin zur Tourenwagen-WM
Reportagen und Interviews zur aktuellen Saisonstation
Komplette Programmübersicht
ANZEIGE
ANZEIGE
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Facebook
Google+
Mobiles Portal

Motorsport gibt es auch mobil!

Im mobilen Portal von Motorsport-Total.com finden Sie kostenlos (zzgl. Nutzungsgebühr für mobiles Internet Ihres Providers) aktuelle News, Bildergalerien, Ergebnisse und Hintergrundinformationen zur Formel 1, DTM und zum Motorrad-Sport.
Kostenlos: Link zum Portal per SMS
Im Handy-Simulator anschauen
Die aktuelle Umfrage

Wer wird Tourenwagen-Weltmeister 2015?

Jose-Maria Lopez (Citroen)
Yvan Muller (Citroen)
Sebastien Loeb (Citroen)
Gabriele Tarquini (Honda)
Tiago Monteiro (Honda)
Norbert Michelisz (Honda)
Rob Huff (Lada)
James Thompson (Lada)
Tom Coronel (Chevrolet)
Tom Chilton (Chevrolet)
Sie sind hier: Home > WTCC > Newsübersicht > News

Autowechsel besiegelt: Oriola wird Chevrolet-Fahrer

10. Juni 2013 - 09:51 Uhr

Der jüngste WTCC-Pilot aller Zeiten wechselt die Automarke und geht ab dem Stadtrennen in Porto für Chevrolet an den Start - Technik-Unterstützung von RML

Pepe Oriola
Pepe Oriola wechselt zum Stadtrennen in Portugal von SEAT zu Chevrolet
© xpbimages.com xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - Nach den Rennen von Moskau tauchten erste Meldungen dazu auf, nun ist es Gewissheit: Pepe Oriola (Tuenti) verlässt SEAT und wechselt zu Chevrolet. Schon ab dem Stadtrennen in Porto geht der erst 18-jährige Rennfahrer aus Spanien mit seinem neuen Fahrzeug an den Start. Beim Einsatz des Autos kann Tuenti auf die technische Unterstützung der erfahrenen RML-Mannschaft zählen.

"Wir haben ein gutes Angebot von RML bekommen und uns dazu entschieden, es anzunehmen", sagt Oriola. Er fügt hinzu: "Ich bin SEAT sehr dankbar dafür, dass sie mir die Gelegenheit gegeben haben, meine Karriere im Rennsport zu beginnen - von meinem Debüt in Leon-Supercopa im Alter von nur 15 Jahren bis hin zur WTCC." Mangels Perspektiven würden sich die Wege nun aber trennen, meint er.

ANZEIGE

"Ich würde liebend gern bei ihnen bleiben, aber bislang haben sie noch keine Entscheidung über ihre künftigen Programme gefällt. Ich muss an mich selbst denken. Und die Gelegenheit, einen Chevrolet zu fahren, konnte ich mir einfach nicht entgehen lassen", sagt Oriola nach bisher exakt 60 Rennen in der WTCC, von denen er eines gewonnen hat und bei weiteren zwei Gelegenheiten auf dem Treppchen stand.

Bekanntschaft mit seinem neuen Auto macht er schon bald, wie er sagt: "Wir haben vor Porto zwar nicht die Zeit, um einen ordentlichen Test durchzuführen, planen aber, vorab einen Shakedown irgendwo in Großbritannien zu absolvieren." Ab dem Beginn der zweiten Saisonhälfte sorgt Oriola dann dafür, dass künftig sechs Chevrolets und nur noch sechs SEATs im WTCC-Feld firmieren.

Artikeloptionen
Artikel bewerten