Aktuelle Bildergalerien
Apps kostenlos zur Formel 1, MotoGP, DTM und Co. jetzt im App Store Android
ANZEIGE
ANZEIGE
Motorsport-Marktplatz
Tony Kart
Preis auf Anfrag
Tony Kart  - Verkaufe mein gut gepflegtes nur Hobby gefahrenes
 Tony Kart EVK von 05.2014
Mit einem Vortex Motor [...]
Motorsport-Total.com bei Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News als Vorab-Schlagzeile und die heißesten Gerüchte finden Sie ab sofort in unserem neuen Twitter-Kanal MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie natürlich ebenfalls in unseren diversen Twitter-Feeds. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Zur Motorsport auf Twitter-Übersicht
WTCC-Tickets: Erleben Sie die Tourenwagen-WM live!
Motorsport-Total.com-Agentur

Content von Motorsport-Total.com

Seit 1997 vertrauen zahlreiche Unternehmen auf die Inhalte (News, Fotos, Datenbanken, etc.) der Motorsport-Total.com-Agentur. Wann dürfen wir Sie als Kunden begrüßen?

Referenzkunden:
· arcor.de
· auto, motor und sport
· Bild.de
· GMX.de
· msn.de
· sueddeutsche.de
· stern.de
· T-Online.de
· Web.de
· Eurosport Yahoo!
· u.v.m.
Mehr Informationen
Die aktuelle Umfrage

Welche Schulnote geben Sie der WTCC-Saison 2014?

1 (sehr gut)
2 (gut)
3 (befriedigend)
4 (ausreichend)
5 (mangelhaft)
6 (ungenügend)
Sie sind hier: Home > WTCC > Newsübersicht > News

Autowechsel besiegelt: Oriola wird Chevrolet-Fahrer

10. Juni 2013 - 09:51 Uhr

Der jüngste WTCC-Pilot aller Zeiten wechselt die Automarke und geht ab dem Stadtrennen in Porto für Chevrolet an den Start - Technik-Unterstützung von RML

Pepe Oriola
Pepe Oriola wechselt zum Stadtrennen in Portugal von SEAT zu Chevrolet
© xpbimages.com xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - Nach den Rennen von Moskau tauchten erste Meldungen dazu auf, nun ist es Gewissheit: Pepe Oriola (Tuenti) verlässt SEAT und wechselt zu Chevrolet. Schon ab dem Stadtrennen in Porto geht der erst 18-jährige Rennfahrer aus Spanien mit seinem neuen Fahrzeug an den Start. Beim Einsatz des Autos kann Tuenti auf die technische Unterstützung der erfahrenen RML-Mannschaft zählen.

"Wir haben ein gutes Angebot von RML bekommen und uns dazu entschieden, es anzunehmen", sagt Oriola. Er fügt hinzu: "Ich bin SEAT sehr dankbar dafür, dass sie mir die Gelegenheit gegeben haben, meine Karriere im Rennsport zu beginnen - von meinem Debüt in Leon-Supercopa im Alter von nur 15 Jahren bis hin zur WTCC." Mangels Perspektiven würden sich die Wege nun aber trennen, meint er.

ANZEIGE

"Ich würde liebend gern bei ihnen bleiben, aber bislang haben sie noch keine Entscheidung über ihre künftigen Programme gefällt. Ich muss an mich selbst denken. Und die Gelegenheit, einen Chevrolet zu fahren, konnte ich mir einfach nicht entgehen lassen", sagt Oriola nach bisher exakt 60 Rennen in der WTCC, von denen er eines gewonnen hat und bei weiteren zwei Gelegenheiten auf dem Treppchen stand.

Bekanntschaft mit seinem neuen Auto macht er schon bald, wie er sagt: "Wir haben vor Porto zwar nicht die Zeit, um einen ordentlichen Test durchzuführen, planen aber, vorab einen Shakedown irgendwo in Großbritannien zu absolvieren." Ab dem Beginn der zweiten Saisonhälfte sorgt Oriola dann dafür, dass künftig sechs Chevrolets und nur noch sechs SEATs im WTCC-Feld firmieren.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben