Aktuelle Bildergalerien
Apps kostenlos zur Formel 1, MotoGP, DTM und Co. jetzt im App Store Android
ANZEIGE
ANZEIGE
Motorsport-Total.com bei Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News als Vorab-Schlagzeile und die heißesten Gerüchte finden Sie ab sofort in unserem neuen Twitter-Kanal MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie natürlich ebenfalls in unseren diversen Twitter-Feeds. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Zur Motorsport auf Twitter-Übersicht
WTCC-Tickets: Erleben Sie die Tourenwagen-WM live!
Forum
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Die aktuelle Umfrage

Welche Schulnote geben Sie der WTCC-Saison 2014?

1 (sehr gut)
2 (gut)
3 (befriedigend)
4 (ausreichend)
5 (mangelhaft)
6 (ungenügend)

Michelisz belegt Platz drei beim BMW-Sportpokal 2012

02. Dezember 2012 - 14:30 Uhr

WTCC-Privatier-Champion Norbert Michelisz hat beim diesjährigen BMW-Sportpokal den dritten Platz belegt - Coronel, Engstler und D'Aste in den Top 10

Norbert Michelisz
Jens Marquardt und Alessandro Zanardi mit den Top 3 des Sportpokals 2012
© BMW

(Motorsport-Total.com) - Norbert Michelisz hat einen weiteren Erfolg eingefahren: Nur zwei Wochen nach seinem Gesamtsieg in der Privatfahrer-Wertung der WTCC durfte der ungarische Zengö-Rennfahrer bei der BMW-Sportpokal-Verleihung die Trophäe für Platz drei entgegennehmen. Mehr Punkte für diese BMW-eigene Wertung sammelten nur Thomas Biagi und Maxime Martin, die 2012 in GT-Serien gefahren waren.

Was Michelisz die kleine Reise nach München zusätzlich versüßte: Der 28-Jährige nahm als Dritter ein Preisgeld in Höhe von 21.000 Euro mit nach Hause. Michelisz war jedoch nicht der einzige WTCC-Pilot auf einer vorderen Position in der BMW-Sportpokal-Wertung: Tom Coronel (ROAL/4.), Franz Engstler (Engstler/5.) und Stefano D'Aste (Wiechers/10.) schafften ebenfalls den Sprung in die Top 10.

ANZEIGE

D'Aste (2) und Michelisz (1) hatten 2012 für die einzigen BMW-Laufsiege in der WTCC gesorgt und den BMW 320 TC somit erneut zu einem Siegerauto gemacht. "Unsere Privatfahrer sind fantastische Botschafter für die Marke BMW", sagte BMW-Motorsport-Direktor Jens Marquardt, der in München die Pokalübergabe vornahm. Übrigens gemeinsam mit dem früheren WTCC-Fahrer Alessandro Zanardi.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben