Aktuelle Bildergalerien
FIA WTCC bei EUROSPORT
Dienstag, 03. März 2015
EUROSPORT
23:00 - 23:30 Motorsport: FIA WTCC 2015 - Tourenwagen-Weltmeisterschaft
Ausblick auf die neue Saison
Donnerstag, 05. März 2015
EUROSPORT
00:45 - 01:15 Motorsport: FIA WTCC 2015 - Tourenwagen-Weltmeisterschaft
Ausblick auf die neue Saison
EUROSPORT
08:30 - 09:00 Motorsport: FIA WTCC 2015 - Tourenwagen-Weltmeisterschaft
Ausblick auf die neue Saison
Komplette Programmübersicht
ANZEIGE
ANZEIGE
Apps kostenlos zur Formel 1, MotoGP, DTM und Co. jetzt im App Store Android
Aktuelle Top-WTCC-Videos
Pit Lane
Newscooperation

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!
Zur Konfiguration
Die aktuelle Umfrage

Wer wird Tourenwagen-Weltmeister 2015?

Jose-Maria Lopez (Citroen)
Yvan Muller (Citroen)
Sebastien Loeb (Citroen)
Gabriele Tarquini (Honda)
Tiago Monteiro (Honda)
Norbert Michelisz (Honda)
Rob Huff (Lada)
James Thompson (Lada)
Tom Coronel (Chevrolet)
Tom Chilton (Chevrolet)

Huff erneut mit "Gold Star" ausgezeichnet

04. Dezember 2012 - 16:54 Uhr

Der britische Rennfahrer-Klub (BRDC) hat Tourenwagen-Weltmeister Rob Huff zum zweiten Mal mit seiner höchsten Auszeichnung bedacht

Marcello Lotti, Robert Huff
Den WM-Pokal hatte er schon erhalten, nun bekam Rob Huff den zweiten "Gold Star"
© WTCC

(Motorsport-Total.com) - Einmal im Jahr ehrt der britische Rennfahrer-Klub (BRDC) seine verdienten Mitglieder. Und in diesem Jahr ist es erneut Rob Huff, der die höchste Auszeichnung dieser Vereinigung entgegennehmen darf. Die Rede ist vom "Gold Star". Diese Ehrung wird seit 1929 dem international erfolgreichsten BRDC-Piloten verliehen. Und 2012 sah das BRDC-Punktesystem erneut Huff als Sieger - wie schon 2011.

Vor einem Jahr hatte Huff zwar ebenfalls den "Gold Star" erhalten, war in der WTCC aber nur drei Punkte hinter seinem Chevrolet-Teamkollegen Yvan Muller auf WM-Rang zwei ins Saisonziel gefahren. In diesem Jahr gelang Huff jedoch der ganz große Wurf: Mit zwölf beziehungsweise 20 Punkten Vorsprung auf Alain Menu und Muller setzte sich Huff durch und wurde Weltmeister.

ANZEIGE

Huff bekam übrigens noch eine weitere Auszeichnung, die an den "Gold Star" geknüpft ist: Die "Richard-Seaman"-Trophäe geht alljährlich an den punktbesten Rennfahrer der "Gold-Star"-Wertung. Neben Huff wurde dann noch ein ehemaliger WTCC-Pilot geehrt: Alessandro Zanardi, von 2005 bis 2009 für BMW unterwegs, erhielt die "Innes-Ireland"-Trophäe für großen Mut und große Sportlichkeit.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben