Aktuelle Bildergalerien
Aktuelle Top-WTCC-Videos
ANZEIGE
ANZEIGE
Die aktuelle Umfrage

Citroen dominiert die WTCC - Wie wird das in der zweiten Saisonhälfte weitergehen?

Citroen gewinnt alle weiteren Rennen
Sie werden noch höchstens einmal geschlagen
Es wird mehr als einen Sieg der anderen Teams geben
Formel 1 und Motorsport als App für iOS, Android, Bada und WAP
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > WTCC > Newsübersicht > Business

Honda in der WTCC: Lottis japanischer Traum wird wahr

05. Februar 2012 - 10:29 Uhr

WM-Promoter Marcello Lotti spricht nach dem angekündigten Honda-Einstieg von einem echten Coup - Engagement in Japan zahlt sich aus

Honda Logo im Regen
Taufrisch: Die Bekanntgabe des Honda-Einstiegs liegt erst wenige Tage zurück
© Honda

(Motorsport-Total.com) - Es ist eine faustdicke Sensation: Noch vor dem Saisonstart 2012 kündigt Honda an, ab 2013 mit einem Werksteam in der WTCC starten zu wollen. Das japanische Unternehmen wird bereits in diesem Jahr einzelne Gastauftritte absolvieren, ehe in der kommenden Saison mindestens zwei Honda Civic sämtliche Rennen bestreiten. Angesichts dieser Neuigkeiten ist die Vorfreude groß.

Vor allem bei WM-Promoter Marcello Lotti. Der Italiener und sein Team hatten schließlich intensiv darauf hingearbeitet, neue Hersteller für die WTCC zu gewinnen. Nun darf Lotti einen regelrechten Coup kommentieren: "Ich freue mich sehr darüber", meint der Serienchef der Tourenwagen-WM. Im Einstieg von Honda zeige sich, dass die Maßnahmen der vergangenen Jahre ihre Früchte tragen.

ANZEIGE

"Ich sagte ja schon von Anfang an, dass Japan eine Priorität für die WTCC darstellt. 2008 gelang es uns, dort eine Veranstaltung zu etablieren. Seither gewann die Meisterschaft bei den japanischen Fans immer mehr an Popularität. Unser ultimatives Ziel war aber natürlich stets, einen japanischen Hersteller zum Einstieg zu bewegen", erklärt Lotti und spricht von einem "wahr gewordenen Traum".

Die WTCC dürfe sich sehr glücklich schätzen, denn im Motorsport sei Honda "eine der besten Marken, die man sich nur wünschen kann", meint Lotti. Die Japaner entwickeln sogar einen neuen 1,6-Liter-Turbomotor, der von der Motorenschmiede Mugen gebaut und gewartet wird. Für den Einsatz der Honda-Civic-Fahrzeuge zeichnet dann der JAS-Rennstall aus Italien verantwortlich.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben