Jetzt gewinnen: Liqui Moly
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Facebook
Google+
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


Motorsport - TCR International Series25.11. 13:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott08.12. 20:00
ADAC Sport Gala23.12. 00:30
ADAC Sport Gala24.12. 17:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott25.12. 14:00
Newscooperation

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!
Zur Konfiguration
Sie sind hier: Home > WEC > Newsübersicht > News

Starterliste WEC Austin: Wieder nur 26 Autos

06. September 2017 - 16:28 Uhr

Keine Gaststarter aus den USA: Die Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) wird bei den 6 Stunden von Austin mit denselben 26 Autos wie in Mexiko auffahren

Marcel Fässler, Andre Lotterer, Benoit Treluyer
Das Starterfeld bei den 6 Stunden von Austin fällt kleiner aus als 2016
© xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - Das 6-Stunden-Rennen der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) von Austin sah in der Vergangenheit immer wieder das eine oder andere interessante Gastspiel von US-amerikanischen Teams. Doch nachdem sich die IMSA SportsCar Championship aus dem gemeinsamen Event zurückgezogen hat, wird das WEC-Feld diesmal nicht weiter aufgefüllt. Es bleibt für das vorerst letzte Rennen der WEC auf dem Circuit of the Americas wie schon bei den 6 Stunden von Mexiko-Stadt bei 26 Fahrzeugen.

Damit gehen also wieder vier LMP1-, neun LMP2- und 13 GTE-Fahrzeuge, aufgeteilt in acht GTE Pro und fünf GTE Am, ins Rennen. Auch auf Fahrerseite ändert sich nichts gegenüber Mexiko; die Paarungen sind unverändert. Die 6 Stunden von Austin finden 2017 nicht mehr mitten in der Nacht europäischer Zeit statt. Aufgrund des Wegfalls der IMSA-Serie findet das Rennen nämlich nun von 12 bis 18 Uhr statt, was wie in Mexiko 19 bis 1 Uhr MESZ bedeutet.

WEC-Starterliste für die 6 Stunden von Austin

LM P1:
Porsche #1 (Jani/Lotterer/Tandy)
Porsche #2 (Bernhard/Bamber/Hartley)
Toyota #7 (Conway/Kobayashi/Lopez)
Toyota #8 (Davidson/Buemi/Nakajima)

ANZEIGE

LM P2:
Rebellion-Oreca #13 (Beche/Heinemeier Hansson/Piquet)
Manor-Oreca #24 (Rao/Hanley/Vergne)
Manor-Oreca #25 (Gonzales/Trummer/Petrow)
G-Drive-Oreca #26 (Russinow/Thieriet/Lynn)
TDS-Oreca #28 (Perrodo/Vaxiviere/Collard)
Rebellion-Oreca #31 (Canal/Prost/Senna)
Signatech-Alpine #36 (Lapierre/Menezes/Negrao)
DC-Oreca #37 (Cheng/Brundle/Gommendy)
DC-Oreca #38 (Tung/Jarvis/Laurent)

LM GTE Pro:
AF-Corse-Ferrari #51 (Calado/Pier Guidi)
Ganassi-Ford #66 (Mücke/Pla)
Ganassi-Ford #67 (Priaulx/Tincknell)
AF-Corse-Ferrari #71 (Rigon/Bird)
Porsche #91 (Lietz/Makowiecki)
Porsche #92 (Estre/Christensen)
Aston Martin #95 (Thiim/Sörensen)
Aston Martin #97 (Turner/Adam/Serra)

LM GTE Am:
Spirit-of-Race-Ferrari #54 (Flohr/Castellacci/Molina)
Clearwater-Ferrari #61 (Mok/Sawa/Griffin)
Proton-Porsche #77 (Ried/Cairoli/Dienst)
Gulf-Porsche #86 (Wainwright/Barker/Foster)
Aston Martin #98 (Dalla Lana/Lamy/Lauda)

Artikeloptionen
Artikel bewerten