ANZEIGE
Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
Die aktuelle Umfrage

Welcher Hersteller hat Sie bei den 24 Stunden von Le Mans 2014 am meisten beeindruckt?

Audi
Porsche
Toyota
Aktuelle Top-WEC-Videos
Newscooperation

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!
Zur Konfiguration
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > WEC > Newsübersicht > News

WEC feiert Siegerehrung und Jahresabschluss

16. Dezember 2012 - 12:12 Uhr

Im Rahmen einer feierlichen Gala in Paris hat die Langstrecken-Weltmeisterschaft die Sieger ihrer Debüt-Saison ausgezeichnet

WEC-Gala
In Paris feierte die WEC den Abschluss ihrer ersten Saison und ehrte ihre Sieger
© FIA WEC

(Motorsport-Total.com) - Mit einer feierlichen Gala hat die Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) in Paris ihre Debütsaison ausklingen lassen. Nachdem in der vergangenen Woche bei der FIA-Siegerehrung in Paris bereits das Weltmeister-Team von Audi ausgezeichnet worden war, erhielten am Samstag auch die Sieger der anderen Kategorien ihre Trophäen. Zu Beginn wurden den Gästen in einem dreiminütigen Video noch einmal die Höhepunkte der acht WEC-Rennen des Jahres 2012 präsentiert.

Anschließend wurden die Sieger der verschiedenen Kategorien geehrt. In der Privat-Wertung der LMP1 wurden Rebellion und die Piloten Nicolas Prost und Neel Jani ausgezeichnet. Für den Sieg in der hart umkämpften LMP2 nahmen Starworks und Enzo Potolicchio die Pokale in Empfang, in der GTE-Pro wurden AF Corse und Giancarlo Fisichella geehrt. In der GTE-Am durften sich gleich zwei Teams freuen: Labre gewann dort die Teamwertung, während sich in der Fahrerwertung die Felbermayr-Piloten Christian Ried, Gianluca Roda und Paolo Ruberti durchsetzten.

ANZEIGE

Sonderpreise erhielten Toyota als "Rookie-Team des Jahres" und Enzo Potolicchio als "Rookie-Fahrer des Jahres". Die "Mechaniker des Jahres" waren nach Ansicht der Jury die von AF Corse. Ein wenig paradox verlief die Verleihung der Trophäe, die den Titel "Mann des Jahres" trägt: Diese erhielt mit Audi-Renningenieurin Leena Gade nämlich eine Frau.

"In der vergangenen Woche haben wir in Istanbul die Weltmeister gefeiert, bei dieser Saison-Abschlussparty wollen wir mit allen Fahrern und Teams feiern, die am ersten Jahr der WEC teilgenommen haben", sagt WEC-Geschäftsführer Gerard Neveu. "Ich möchte jedem einzelnen Team und Fahrer, die ihren Beitrag zum großen Erfolg der WEC beigetragen haben, herzlich gratulieren und freue mich auf ein Wiedersehen 2013."

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben