ANZEIGE
Aktuelle Bildergalerien
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
ANZEIGE
ANZEIGE
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Mobiles Portal

Motorsport gibt es auch mobil!

Im mobilen Portal von Motorsport-Total.com finden Sie kostenlos (zzgl. Nutzungsgebühr für mobiles Internet Ihres Providers) aktuelle News, Bildergalerien, Ergebnisse und Hintergrundinformationen zur Formel 1, DTM und zum Motorrad-Sport.
Kostenlos: Link zum Portal per SMS
Im Handy-Simulator anschauen
Die aktuelle Umfrage

Welche Chancen hat das Nissan-Projekt GT-R LM Nismo?

Gar keine, die kommen nicht mal nach Le Mans.
Keine Chance im Wettbewerb gegen die LMP1-Hersteller.
Abwarten, vielleicht entwickelt sich das Auto gut.
Der Nissan wird schon ab Sommer vorne mitmischen.
Sie sind hier: Home > WEC > Newsübersicht > News

DAMS möchte 2014 in die WEC

07. Dezember 2012 - 09:05 Uhr

Die französische GP2-Mannschaft von DAMS plant den Schritt in die WEC: Kooperation mit einem GTE-Pro-Hersteller ab der Saison 2014?

DAMS-Teamchef Jean-Paul Driot möchte mit seinem Team in die WEC
© xpb.cc

(Motorsport-Total.com) - Die GTE-Szene könnte prominenten Zuwachs bekommen - nicht im kommenden Jahr, aber wohl in der Saison 2014. Die französische Mannschaft DAMS plant ihre Rückkehr in den Langstreckensport. Das zuletzt äußerst erfolgreichste Team aus der GP2 hat bereits Erfahrung in der Szene sammeln können. Von 1997 bis 2001 war man mit GT-Fahrzeugen auf der Langstrecke, später gab es auch kurze Engagements mit Prototypen.

"Ein Team wie DAMS hat seinen Platz in der GTE-Klasse der WEC", sagt Teamchef Jean-Paul Driot gegenüber 'Autosport'. Der Franzose will mit seiner Mannschaft zum Einsatzteam eines Herstellers werden. "Dass wir die Werksmannschaft eines LMP1-Herstellers werden, ist wohl unwahrscheinlich", erklärt Driot. "Und wenn man keine Unterstützung von einem Werk hat, dann hat das keinen Sinn. Die LMP2 ist die höchste Klasse im Amateursport, aber wir möchten gern Profis einsetzen."

ANZEIGE

"In die GTE-Pro-Szene kommen immer mehr Hersteller. Da sehe ich gute Möglichkeiten für uns", meint der DAMS-Teamchef. "Ich sehe uns in Zukunft als werksunterstützes Team." Mit welcher Marke sich das französische Team ab 2014 in der WEC agieren wird, ist derzeit noch unklar. Gerüchten zufolge wurden Kontakte zu GM geknüpft. Durch die frühere Zusammenarbeit mit Panoz und Cadillac hat DAMS gute Drähte in die US-Automobilindustrie.

Artikeloptionen
Artikel bewerten