Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
NASCAR bei Motorvision

Nächster LIVE-Termin
AAA 400, Dover International Speedway - LIVE28.09.2014 - 19:00 Uhr
Highlight-Sendungen
AdvoCare 500, Atlanta Motor Speedway - HIGHLIGHT28.09.2014 - 18:05 Uhr
Jobs bei Motorsport-Total.com
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir

Motorsport-Redakteure (m/w)

>> Jetzt bewerben!
Die aktuelle Umfrage

Die erste NASCAR-Saison mit dem neugestalteten Chase ist beendet. Wie fällt Euer Urteil aus?

Das Format ist grandios, besser als erwartet
Das Format ist nicht schlecht, aber auch nicht perfekt
Das Format ist ein absolutes Unding
Apps kostenlos zur Formel 1, MotoGP, DTM und Co. jetzt im App Store Android
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > US-Racing > Newsübersicht > Sonstiges

Daytona-Tests mit 57 Teams

03. Januar 2013 - 20:01 Uhr

Auf geht's in das Motorsport-Jahr 2013: Am Wochenende dröhnen auf dem Daytona International Speedway zum ersten Mal die Motoren

Action Express Chevrolet Corvette
An diesem Wochenende beginnen die großen Daytona-Testfahrten
© Grand-Am

(Motorsport-Total.com) - Das neue Jahr ist zwar erst ein paar Tage alt, aber bereits am Freitag dröhnen schon wieder die Motoren: Der Auftakt in die Motorsport-Saison 2013 findet traditionell in den USA statt, genauer gesagt auf dem Daytona International Speedway im US-Bundesstaat Florida. Dort steht der dreitägige "Roar before the Rolex 24" an.

Gemeint sind natürlich die offiziellen Testfahrten im Vorfeld des traditionellen 24-Stunden-Rennens von Daytona, das in diesem Jahr zum 51. Mal am 26. und 27. Januar 2013 über die Bühne gehen wird. Zu den großen Daytona-Tests im Vorfeld des 24-Stunden-Klassikers haben insgesamt 57 Teams in drei Klassen gemeldet.

Die Meute wird angeführt von 17 Daytona-Prototypen (im Vorjahr gab es 13 Meldungen für die DP-Klasse), die GT-Kategorie umfasst in diesem Jahr 34 Fahrzeuge (im Vorjahr 46) und die neu ins Leben gehobene GX-Klasse für alternative Antriebe startet mit insgesamt sechs Meldungen in ihr Grand-Am-Dasein.

ANZEIGE

An den drei Testtagen kommt es in Summe zu acht Sessions, wobei wie immer der Fokus auf dem Samstag liegen wird, wenn die Boliden gleich viermal ausrücken dürfen. Dann kommt es auf dem 5,73 Kilometer langen Kurs im Infield des mächtigen Daytona International Speedways auch zu den beiden Einheiten unter Flutlicht.

Auf dem Infield-Kurs sind wie in jedem Jahr große Teile des 2,5 Meilen-Ovals mit seinen beiden 31 Grad steilen Kurven eingebunden. Inklusive einer Schikane auf der Gegengerade werden auf diese Art und Weise 16 Kurven gezählt. Der Wetterbericht für das Test-Wochenende ist durchwachsen: An allen drei Tagen besteht die Möglichkeit von Regenschauern, die Regen-Wahrscheinlichkeit liegt zwischen 30 und 60 Prozent.

Der Zeitplan für die Daytona-Tests:

Freitag, 04. Januar (in MEZ):
15:00 - 16:45 Uhr: Session 1
19:30 - 22:00 Uhr: Session 2

Samstag, 05. Januar (in MEZ):
15:00 - 16:45 Uhr: Session 3
19:00 - 20:30 Uhr: Session 4
22:00 - 23:00 Uhr: Session 5

Sonntag, 06. Januar (in MEZ):
00:30 - 02:00 Uhr: Session 6
16:15 - 18:00 Uhr: Session 7
20:30 - 21:30 Uhr: Session 8

Die Meldeliste zu den Daytona-Tests:

Daytona-Prototypen:

01. 01 Ganassi-BMW (Kimball/Montoya/Pruett/Rojas)
02. 02 Ganassi-BMW (Dixon/Franchitti/Hand/McMurray)
03. 2 Starworks-Ford (Bourdais/Dalziel/McNish/Popow)
04. 3 8Star-Chevrolet (Davidson/Lamy/Minassian/Potolicchio/Sarrazin)
05. 5 Action-Express-Chevrolet (Fittipaldi/Nasr/Piquet Jr.)
06. 6 Michael-Shank-Ford (tba)
07. 8 Starworks Ford (tba)
08. 9 Action-Express-Chevrolet (Barbosa/Frisselle/Frisselle)
09. 10 Wayne-Taylor-Chevrolet (Angelelli/Taylor)
10. 27 BTE-Ford (Anassis/Massari/Peterson)
11. 42 Sahlen-BMW (Cameron/Nonnamaker)
12. 43 Sahlen-BMW (Nonnamaker/Nonnamaker/Sahlen)
13. 50 Highway-to-Help-BMW (Beck/ de Quesada/Defoor/Pace)
14. 60 Michael-Shank-Ford (tba)
15. 77 Doran-Ford (Bennett/Braun/Lowe/Tracy)
16. 90 Spirit-of-Daytona-Chevrolet (Garcia/Gavin/Taylor/Westbrook)
17. 99 GAINSCO/Bob Stallings Chevrolet (Fogarty/Gidley/Gurney/Law)

GT-Klasse:

18. 03 Extreme Speed (Brown/Hedlund/Sharp/van Osterbeek) - Ferrari 458
19. 13 Rum-Bum-Racing (Biela/Haase/Plumb/Winkelhock) - Audi R8
20. 17 Burtin (Baldwin/Burtin/Ragginger) - Porsche GT3
21. 18 Muehlner (Thomas) - Porsche GT3
22. 19 Muehlner (tba) - Porsche GT3
23. 20 Dener (Figueiredo/Junior/Lunardi/Mauricio/Visconde) - Porsche GT3
24. 21 Dener (Barrichello/Figueireido/Kanaan/Mauricio) - Porsche GT3
25. 23 Alex Job (Bleekemolen/Faulkner/Holzer/MacNeil) - Porsche GT3
26. 24 Alex Job (Albuquerque/Jarvis/Mortara/von Moltke) - Audi R8
27. 30 NGT (tba) - Porsche GT3
28. 31 Marsh (Achenbach/Curren/Davis/Said) - Corvette
29. 32 Konrad/Orbit (Christensen/Engelhart/Tandy) - Porsche GT3
30. 44 Magnus Racing (Amindo/Lally/Lietz/Potter) - Porsche GT3
31. 45 Magnus Racing (Boden/Carter/Espenlaub/Plumb/Putman) - Porsche GT3
32. 51 APR-Audi (tba) - Audi R8
33. 52 APR-Audi (tba) - Audi R8
34. 56 AF/Waltrip (Aguas/Bowyer/Kauffman/Waltrip) - Ferrari 458
35. 57 Stevenson (Edwards/Liddell/Magnussen/Milner) - Camaro GT.R
36. 59 Brumos (Davis/Keen/Lieb/Sellers) - Porsche GT3
37. 61 Risi/AIM (Papis/Segal) - Ferrari 458
38. 62 Snow (Snow/Snow) - Porsche GT3
39. 63 Scuderia Corsa (Balzan/Frezza/Pier Guidi) - Ferrari 458
40. 64 Scuderia Corsa (Longo/Matos/Negrao/Serra) - Ferrari 458
41. 66 TRG (Bergmeister/Farnbacher/Keating/Wittmer) - Porsche GT3
42. 67 TRG (Collard/Jonsson/Krohn) - Porsche GT3
43. 68 TRG (Lewis/Michaelian/van de Laar) - Porsche GT3
44. 69 AIM (Assentato/Lazzaro/Longhi) - Ferrari 458
45. 72 Park Place (Cole/Phipps/Vess/Whitman) - Porsche GT3
46. 73 Park Place (Graeff/Hart/Lindsey/Long/Pumpelly) - Porsche GT3
47. 78 Racers Edge (Camarillo/Fuentes/Peralta/De Lara) - Mazda RX-8
48. 80 TruSpeed (Collins/Fogg/Haacker/Walsh) - Porsche GT3
49. 87 Vehicle Technologies (Ave/Heylen/Peterson) - Dodge Viper
50. 93 Turner (Marsal) - BMW M3
51. 94 Turner (Auberlen/Dalla Lana/Said) - BMW M3

GX-Klasse:

52. 00 Speedsource (tba) - Mazda6 GX
53. 16 Napleton (tba) - Porsche Cayman
54. 25 Speedsource (Carbonell/Long/O'Doski/Whitis) - Mazda6 GX
55. 38 BGB (Davis/Eversley/Foss/Mosing) - Porsche Cayman
56. 70 Speedsource (Bomarito/Franchitti/Hinchcliffe/Tremblay) - Mazda6 GX
57. 83 McMahon (tba) - Lotus Evora

tba = to be announced

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben