Aktuelle Bildergalerien
Motorsport-Total Business-Club
Rallye-Radio - WRC-Livestream

Rallye-Radio: Folgen Sie der WRC live

Rallye-Radio - WRC live
ANZEIGE
ANZEIGE
Volkswagen in der Rallye-WM
Besucher wirbt Besucher

Empfehlen Sie uns weiter!

Sie haben Gefallen an Motorsport-Total.com gefunden? Dann empfehlen Sie uns doch Ihren Freunden und Bekannten weiter oder verlinken Sie auf uns!
Seite weiterempfehlen
Logos und Banner
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Klicken Sie für weitere Infos auf die Links nach dem Symbol

Rallye Großbritannien

Fakten
Name Rallye Großbritannien
Länge ---
Anklicken für eine vergrößerte Darstellung
 
Daten
Dauer 13.-17.11.2013
Fahrbahn Schotter
Sonderprüfungen 22
Startort Newtown
Zielort Llandudno
Porträt Als eine der ältesten Rallyes der Welt hat die Rallye GB - lange als RAC Rally geführt - sämtliche Veränderungen des Sports miterlebt. Seit ihren Anfängen als rein nationale Veranstaltung mit Sonderprüfungen im Nordosten, in Schottland, im Lake District, im Nordwesten und den Midlands, ist sie eine kompakte, besucherfreundliche Veranstaltung geworden. Noch immer kommen Massen an enthusiastischen und gut informierten Fans, die ihre Idole anfeuern.

Die Prüfungen führen über private Schotterwege, die ansonsten vor allem von schweren LKWs und Maschinen zur Holzverarbeitung genutzt werden. Die Waldwege sind eng, aber schnell. Damit laden sie die Piloten ein, aggressiv und mit Vollgas zwischen den Bäumen hindurchzujagen. Gefährlich werden aber die tiefen Spurrillen, die sich nach der ersten Durchfahrt bilden können.

Für besondere Spannung sorgt in Wales jedes Jahr das Wetter. Denn zu dieser Jahreszeit sind die Wetterbedingungen in Großbritannien unvorhersehbar. Das machte sich vor allem 2008 bemerkbar, als die Straßenverhältnisse so winterlich waren, dass Prüfungen abgesagt werden mussten. Und ansonsten mussten die Piloten mit den tückischen Verhältnisse kämpfen wie selten zu vor.

Anders als in der jüngeren Rallye-WM-Vergangenheit befindet sich das Rallye-Zentrum in diesem Jahr wieder im Norden von Wales. Dieser Umzug geht mit dem Comeback einiger beliebter Wertungsprüfungen einher. Keiner der aktuellen Rallye-WM-Piloten kann auf echte Erfahrung auf Prüfungen wie "Gwydyr", "Penmachno", "Clocaenog" und "Penllyn" verweisen, die zuletzt in den 90er-Jahren Bestandteil des britischen WM-Laufs waren.

Viele Wertungsprüfungen sind für aktuelle Rallye-WM-Piloten im Jahr 2013 echtes Neuland, dennoch zählen sie zum Inventar der Rallye Großbritannien - beispielsweise die WP "Great Orme". Sie führt auf einer kurvenreichen Straße direkt am Meer entlang. Die vielleicht größte Schwierigkeit ist, dass hier mit Schotterreifen gefahren wird, obwohl es eine von insgesamt zwei Asphaltprüfungen der diesjährigen Rallye Großbritannien ist.

Außerdem säumen hohe, unnachgiebige Randsteine die Piste - ein Fehler genügt, um die Radaufhängung zu beschädigen. Und das auf der abschließenden Prüfung des Rallye-Jahres. Über 32 Kilometern lang, ein echter Klassiker: "Hafren". Die Strecke führt vom Ort Hafren zunächst durch dichten Wald bergauf. Zwischen den Bäumen hält sich Nebel oft sehr lange und wenn es regnet, ist die Piste schmierig und glatt.

Im mittleren Abschnitt wird die WP schneller und führt mit lang gezogenen Kurven durch Grasland und Moor. Ebenfalls eine Ikone des Rallye-Sports ist die WP "Sweet Lamb". Wasserdurchfahrt, Sprung, Haarnadelkurve - all das hat die Prüfung innerhalb eines Teilabschnitts von nur 500 Metern zu bieten. Das Gelände, auf dem sonst Rallye-Fahrkurse abgehalten werden, ist von den Zuschauerplätzen beinahe komplett einzusehen. Hier lassen sich besonders gut Vergleiche zwischen unterschiedlichen Fahrstilen ziehen.
Letzte Sieger 2012 Jari-Matti Latvala (Ford Fiesta RS WRC)
2011 Jari-Matti Latvala (Ford Fiesta RS WRC)
2010 Sebastien Loeb (Citroen C4 WRC)
2009 Sebastien Loeb (Citroen C4 WRC)
2008 Sebastien Loeb (Citroen C4 WRC)
2007 Mikko Hirvonen (Ford Focus WRC)
2006 Marcus Grönholm (Ford Focus WRC)
2005 Petter Solberg (Subaru Impreza WRC)
2004 Petter Solberg (Subaru Impreza WRC)
Linktipps Offizielle Internetseite
Offizielle Facebook-Präsenz
Offizielle Twitter-Präsenz
Anschrift Wales Rally GB
Motor Sports House
Riverside Park
Colnbrook
SL3 0HG
Großbritannien
Telefon und Fax Tel: +44 (1753) 765000
Fax: +44 (1753) 682938

 

 
Nach oben