Jetzt gewinnen: Liqui Moly
MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


Motorsport - TCR International Series25.11. 13:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott08.12. 20:00
ADAC Sport Gala23.12. 00:30
ADAC Sport Gala24.12. 17:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott25.12. 14:00
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Facebook
Google+
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com

Zwischenfall Ekström vs. Solberg: Salomonisches Urteil

13. November 2017 - 10:04 Uhr

Mattias Ekström wird nach der Kollision mit Petter Solberg im Halbfinale der WRX in Kapstadt bestraft, sportliche Auswirkungen hat das Urteil aber nicht

Mattias Ekström
Mattias Ekström kam um eine empfindlichere Strafe herum
© Ferdi Krähling

(Motorsport-Total.com) - Nach dem Finale beim letzten Saisonlauf der Rallycross-Weltmeisterschaft (WRX) 2017 in Kapstadt stand für Mattias Ekström (EKS-Audi) und Petter Solberg (PSRX-Volkswagen) noch ein Gang zu den Sportkommissaren an. Grund dafür war ihre Kollision am Ende des ersten Halbfinals. Nach der Anhörung entschied die Rennleitung Ekström zu bestrafen, allerdings mit einer Strafe, die sportlich keine Auswirkungen hat.

Ekström, der das turbulente Rennen vor Solberg auf Rang zwei beendet hatte, wurde auf Position drei zurückgesetzt. Solberg rückt dementsprechend einen Rang nach vorne. In der Konsequenz hat der Schwede in der Endabrechnung der Rallycross-WM 2017 anstatt ursprünglich fünf nun nur drei Punkte Vorsprung auf Solberg, bleibt aber Vize-Weltmeister.

ANZEIGE

Zum Verhängnis wurde Ekström die Regel, nach der ein Fahrer, der sich auf der regulären Runde befindet, gegenüber demjenigen, der aus der Joker-Runde kommt, Vorrang hat. Daran hatte sich Ekström nach Ansicht der Sportkommissar nicht gehalten, als er mit Solberg aneinander geraten war.

Artikeloptionen
Artikel bewerten