Aktuelles Top-Video

So filmte eine DJI-Drohne die Rallye Spanien 2017

MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott26.10. 20:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott26.10. 21:30
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin28.10. 13:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott28.10. 15:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott28.10. 16:30
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Newscooperation

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!
Zur Konfiguration

WRX Buxtehude: Petter Solberg gewinnt das Qualifying

01. Oktober 2017 - 12:42 Uhr

Mit Siegen in Q3 und Q4 sichert sich Petter Solberg Platz eins im Qualifying der Rallycross-WM auf dem Estering: Kein deutscher Starter im Halbfinale

Petter Solberg
Petter Solberg gewann angeschlagen das Qualifying auf dem Estering
© GP-Fever.de

(Motorsport-Total.com) - Das Märchen des Petter Solberg (PSRX-Volkswagen) geht beim elften Rennwochenende der Rallycross-WM (WRX) 2017 auf dem Estering in Buxtehude weiter. Zwei Wochen nach seinem schweren Unfall in Riga und nur sechs Tage nach einer Operation am gebrochenen Schlüsselbein gewann der Norweger das Qualifying. Nach Platz drei zur Halbzeit bestimmte Solberg am Sonntagvormittag das Geschehen, gewann Q3 und Q4 und sicherte sich so auch den Sieg im Qualifying und damit 16 WM-Punkte - ein wichtiges Pfund im Kampf um die Vize-Meisterschaft.

Mattias Ektström (EKS-Audi), der nach Q3 noch die Zwischenwertung angeführt hatte, brachte sich selbst um die Chance auf den Sieg im Qualifying. Im letzten Rennen von Q4 legte der entthronte Weltmeister einen Fehlstart hin, musste daraufhin zwei Joker-Runden fahren und kam so nicht über Rang Platz acht in Q4 hinaus. Rang zwei der Zwischenwertung war aber nicht in Gefahr, womit Ekström in seinem Halbfinale von der Pole-Postion starten wird.

ANZEIGE

Rang drei ging im Qualifying an Timmy Hansen (Peugeot-Hansen), was er vor allem seinem Sieg in Q2 zu verdanken hatte. Der frischgebackene Weltmeister Johan Kristoffersson (PSRX-Volkswagen) konnte sich in den Vorläufen nicht entscheidend in Szene setzen, platzierte sich dank gewohnt konstanter Leistungen aber auf Position vier.

Ebenfalls für das Halbfinale qualifiziert sind Andreas Bakkerud (Hoonigan-Ford), Kevin Hansen (Peugeot-Hansen), Toomas Heikkinen (EKS-Audi), Kevin Eriksson (MJP-Ford), Janis Baumanis (STARD-Ford), Sebastien Loeb (Peugeot-Hansen), Reinis Nitiss (EKS-Audi) und Niclas Grönholm (GRX-Ford). Dem jungen Finnen gelang mit einer starken Leistung und der zweitbesten Zeit in Q4 der Sprung unter die Top 12.

Die deutschen Fahrer müssen bei den Rennen um die Top-Platzierungen am Nachmittag zuschauen. Timo Scheider (MJP-Ford) und WRX-Debütant Dieter Depping (PSRX-Volkswagen) lieferten sich über weite Strecken des Qualifyings eine Art Privatduell. Während sich Depping bei seinem ersten Start durchaus achtbar aus der Affäre zog, konnte Scheider den Nachteil des frühen Starts in Q1 nicht mehr aufholen.

So standen am Ende die Postionen 15 und 16 für die beiden zu Buche. Die Gaststarter Rene Münnich (SEAT) und Andreas Steffen (Ford) verpassten als 19. beziehungsweise 21. den Einzug ins Halbfinale (ab 14:00 Uhr im Livestream) deutlich.

Artikeloptionen
Artikel bewerten