ANZEIGE
Aktuelle Bildergalerien
SKODA Rallye-News
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Das könnte Sie auch interessieren
ANZEIGE
ANZEIGE
FIA ERC bei EUROSPORT
Facebook
Google+
MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott30.06. 19:30
Motorsport - FIA World Rally Championship01.07. 19:30
Motorsport - Formula V8 3.502.07. 11:00
Motorsport - DRM - Das Magazin der Deutschen Rallye Meisterschaft02.07. 11:30
VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring02.07. 12:00
Sie sind hier: Home > Rallye > Newsübersicht > News

Latvala: Unfall bei Tests in Mexiko

29. November 2012 - 16:59 Uhr

Volkswagen-Neuzugang Jari-Matti Latvala erlebte bei seinem Testeinsatz im VW Polo WRC eine Schrecksekunde: Kollision auf der Anfahrt zur Teststrecke

Sebastien Ogier
Sebastien Ogier und Jari-Matti Latvala testen derzeit auf Schotter
© Volkswagen

(Motorsport-Total.com) - Mit einem Schottertest in Mexiko bereitet sich Volkswagen auf die WRC-Saison 2013 vor. Der neue Polo WRC wird dieser Tage von den Werkspiloten Sebastien Ogier und Jari-Matti Latvala auf dem schwierigen Geläuf in Mexiko auf die zukünftigen Aufgaben eingestellt. Dabei nahm die Testarbeit für den Finnen, der in der abgelaufenen Saison zwei Siege mit Ford feiern durfte, keinen guten Anfang. Latvala hatte am Mittwoch einen Unfall.

Der 27-Jährige stieß auf dem Weg zur Teststrecke mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Der Zwischenfall passierte auf einer kurvigen, unübersichtlichen Straße. Der VW Polo WRC des Finnen touchierte den Privatwagen einer mexikanischen Familie, die daraufhin mit ihrem Auto im Graben landete. Glück im Unglück: Die im Fahrzeug sitzenden Eltern wurden leicht verletzt, das Kind auf der Rückbank blieb unversehrt.

Weil Volkswagen die Testfahrten auf dem Schotter von Mexiko akribisch vorbereitet hatte, standen zum Zeitpunkt des Zwischenfalls prompt ein Krankenwagen und entsprechende Helfer parat. Latvala und sein Beifahrer Miikka Anttila erlitten keine Blessuren, der VW Polo WRC wurde einzig an einer Seite etwas demoliert. Mit einem reparierten Fahrzeug konnte der Finne die Testarbeit am heutigen Donnerstag fortführen.

Artikeloptionen
Artikel bewerten