ANZEIGE
Aktuelle Bildergalerien
Apps kostenlos zur Formel 1, MotoGP, DTM und Co. jetzt im App Store Android
ANZEIGE
ANZEIGE
Volkswagen in der Rallye-WM
SKODA Rallye-News
MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


Motorsport kompakt mit Formel E11.01. 11:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott22.01. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott04.02. 23:00
Rallye-Newsletter

Rallye-News in Ihr E-Mail-Fach!

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Rallye-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Jetzt Newsletter abonnieren
Sie sind hier: Home > Rallye > Newsübersicht > News

Atkinson startet in Finnland mit einem Citroen

05. Juli 2012 - 14:14 Uhr

Der Australier Chris Atkinson wird in Finnland den Citroen des Katar-Teams fahren - Nach Mexiko ist es der zweite Start für den 32-Jährigen in diesem Jahr

Chris Atkinson
Bereits im Jahr 2009 startete der Australier Chris Atkinson in einem Citroen
© Citroen/Red Bull/McKlein

(Motorsport-Total.com) - Chris Atkinson steht in dieser Saison ein zweites Mal bei einem WRC-Lauf am Start. Nachdem der Australier in Mexiko sein WM-Comeback gefeiert hat, wird er Anfang August bei der Rallye Finnland am Start stehen. In Mexiko saß der 32-Jährige am Steuer eines Ford Fiesta RS WRC, der vom Monster-Team seines Freundes Ken Block eingesetzt wurde. Atkinson schied aber aus. In Finnland wird "Atko" einen Citroen DS3 WRC pilotieren. Da Nasser Al-Attiyah mit den Olympischen Spielen in London beschäftigt ist, war der Bolide des Katar-Teams frei.

Bereits in Mexiko meinte Atkinson, dass er in diesem Jahr weitere Läufe bestreiten will. Nun ergab sich diese Möglichkeit. Zum letzten Mal nahm er im Jahr 2008 in Finnland teil und stand auf dem Podium. "Ich freue mich sehr, dass ich für das Katar-Team fahren werde. An der besten Rallye des Jahres im besten Auto teilzunehmen, ist eine unglaubliche Möglichkeit", schwärmt der ehemalige Subaru-Werksfahrer. "Ich freue mich auf den Test, damit ich dem Team meine Gefühle und ein erstes Feedback geben kann."

ANZEIGE

Ziele möchte sich Atkinson nicht stecken, denn er kennt das Auto nicht. "Wir wollen nicht abheben, aber wir haben alles in unseren Händen, um ein gutes Resultat zu schaffen", ist er optimistisch. Für Benoit Nogier, der sich um den Einsatz der Kundenautos bei Citroen kümmert, war klar, dass die Wahl auf Atkinson fallen muss. "Seit er im Jahr 2009 in Irland mit dem C4 WRC gefahren ist, sind wir in Verbindung geblieben."

"Da Nassers Auto für diese Rallye frei war, boten wir Chris die Chance, das Auto zu leasen und für das Katar-Team zu fahren. Wir freuen uns sehr, dass er in einem unserer Kundenautos in einer der besten Rallyes im Kalender fahren wird."

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben