ANZEIGE
Aktuelle Bildergalerien
Apps kostenlos zur Formel 1, MotoGP, DTM und Co. jetzt im App Store Android
ANZEIGE
ANZEIGE
Rallye-Radio - WRC-Livestream

Rallye-Radio: Folgen Sie der WRC live

Rallye-Radio - WRC live
Motorsport-Total Business-Club
MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


Motorsport Live - FIA World Rally Championship12.02. 20:00
Motorsport - FIA World Rally Championship13.02. 18:00
Motorsport - FIA World Rally Championship14.02. 19:00
Motorsport - FIA World Rally Championship15.02. 20:15
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott27.02. 21:15
Forum
Sie sind hier: Home > Rallye > Newsübersicht > News

Ford: Keine weiteren Einsätze für Sordo

04. Mai 2012 - 10:26 Uhr

Ford plant in diesem Jahr keine weiteren Rallye-Einsätze mit Dani Sordo - Teamchef Malcom Wilson steht zu seinen Stammfahrern Jari-Matti Latvala und Petter Solberg

Dani Sordo
Dani Sordo zeigte bei seinem einmaligen Start für Ford eine starke Leistung
© xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - Dani Sordo zeigte bei seinem Einsatz für das Ford-Werksteam in Argentinien die Leistung, die von ihm verlangt worden war. Der Spanier lag bis kurz vor Schluss auf Platz drei und war auf Kurs zu soliden WM-Punkten für Ford. In der Power Stage versagte schließlich die Lichtmaschine des Fiesta RS WRC und Sordo fiel aus. Die Enttäuschung war groß, doch die positive Leistung überwog. Bereits vor Argentinien kamen Gerüchte auf, wonach er in Zukunft den glücklosen Jari-Matti Latvala ersetzen könnte. Teamchef Malcolm Wilson hat diesbezüglich aber keine Pläne.

"Dani ist für uns eine perfekte Rallye gefahren. Natürlich tut es uns sehr leid, dass er so kurz vor dem Ziel ausgeschieden ist", wird Wilson von 'Autosport' zitiert. "Es war aber nur ein einmaliger Start. Wir haben keine Pläne, ihn in diesem Jahr noch einmal im Auto zu haben." Sordo hätte in diesem Jahr ursprünglich die komplette Saison für das Prodrive-MINI-Team fahren sollen, aber aufgrund von finanzieller Probleme wurde das Programm eingeschränkt.

ANZEIGE

Als sich Latvala beim Skifahren das Schlüsselbein brach, wurde nicht einer der M-Sport-Piloten als Ersatz nominiert, sondern Sordo. Prodrive ließ Argentinien ohnehin aus und wollte dem Spanier Kilometer ermöglichen. Bei der Akropolis-Rallye Ende Mai in Griechenland plant Latvala sein Comeback, während Sordo im MINI nicht dabei sein wird.

Auch bei den Asphalt-Rallyes später in der Saison wird Sordo nicht für Ford fahren. "Jari-Matti ist unser nominierter Fahrer in diesem Jahr", so Wilson. "Wir werden ihn nicht austauschen. Petter ist unser zweiter Fahrer. Warum wollten wir einen von ihnen wechseln? Das würden wir nicht tun, also wird es auch nicht passieren."

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben