Jetzt gewinnen: Liqui Moly
MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


Motorsport - TCR International Series25.11. 13:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott08.12. 20:00
ADAC Sport Gala23.12. 00:30
ADAC Sport Gala24.12. 17:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott25.12. 14:00
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Motorsport-Marktplatz
Reifenman sucht job fur Dubai und Datona
Preis auf Anfrag
Reifenman sucht job fur Dubai und Datona - Sehr erfahren reifenman sucht team fur 24h Dubai oder Daytona.
viel erfahrung im Middle East.
Schrei[...]
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Facebook
Google+
Sie sind hier: Home > Rallye > Newsübersicht > News

Spaß gehabt: Delecour plant weitere IRC-Einsätze

10. Februar 2011 - 12:43 Uhr

Rallye-Veteran Francois Delecour begeisterte bei der Rallye Monte Carlo und hätte jetzt Lust, auch in Korsika und Sanremo zu fahren

Francois Delecour
Francois Delecour begeisterte die Fans bei der Rallye Monte Carlo
© IRC

(Motorsport-Total.com) - Francois Delecour war einer der großen Stars der Rallye Monte Carlo im Januar. Nun könnte er sich vorstellen, in dieser Saison weitere Läufe der Intercontinental Rally Challenge (IRC) zu bestreiten. Der 48-Jährige frühere "Monte"-Sieger kehrte in einem privat eingesetzten Peugeot 207 S2000 zurück zur legendären Rallye, die einmal mehr den Saisonauftakt der IRC bildete.

Nachdem der Veteran wieder eingefahren hatte, gab er mächtig Gas. Er entschied sich im Schneechaos am zweiten Tag für eine ungewöhnliche und mutige, aber erfolgreiche Reifenwahl. Damit verbesserte er sich bis auf den zweiten Platz. Delecour konnte unter dem Jubel der Fans auch eine Prüfung gewinnen. Schließlich beendete er die Rallye Monte Carlo auf dem fünften Rang.

ANZEIGE

Jetzt plant Delecour, auch die IRC-Läufe Korsika und Sanremo zu bestreiten. Bei beiden Rallyes hat er in der Vergangenheit gute Ergebnisse geholt. Denn das Leistungsniveau in der IRC hat dem Franzosen gefallen, jetzt hat er Lust auf mehr.

"Ich muss sagen, dass ich begeistert war, wie schnell an der Spitze gefahren wird", sagt Delecour, der vor der Rallye Monte Carlo nur einen Tag lang testen konnte. "Es war sogar schneller und ging enger zu als bei den 'Montes', die ich früher in der Weltmeisterschaft bestritten habe. Ich würde wirklich gern mehr Rallyes bestreiten. Korsika wäre ein guter Lauf für mich; auch Sanremo. Aber ich fahre auch gern auf Schotter."

Artikeloptionen
Artikel bewerten