Jetzt gewinnen: Liqui Moly
MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


Motorsport - TCR International Series25.11. 13:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott08.12. 20:00
ADAC Sport Gala23.12. 00:30
ADAC Sport Gala24.12. 17:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott25.12. 14:00
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Aktuelle Top-Rallye-Videos
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Facebook
Google+
Motorsport-Marktplatz
Testtage 28. & 29.11.2017 in Hockenheim
Preis auf Anfrag
Testtage 28. & 29.11.2017 in Hockenheim - Wir bieten Ihnen noch kurzfristig am 28. & 29.11.17 Testmöglichkeiten auf unseren VW Sciroc[...]

Loeb: "Sieg ist das Sahnehäubchen"

07. Dezember 2008 - 19:42 Uhr

Partystimmung bei Citroën: Sébastien Loeb konnte seinen ersten Wales-Sieg und elften Saisonsieg holen und das Team darf den Gewinn des Markentitels feiern

Citroen-Crews
Grüßen als Markenweltmeister: Die beiden Werkscrews von Citroen dürfen feiern
© Citroen/Red Bull/McKlein

(Motorsport-Total.com) - Bei Citroën verlief das Saisonfinale 2008 in Wales ganz nach Plan: Nachdem Sébastien Loeb sich in Japan bereits seinen fünften Weltmeistertitel holen konnte, haben die Franzosen nun auch die Markenwertung gewonnen. Der Titel geht zum vierten Mal nach 2003, 2004 und 2005 an Citroën. Dazu konnte Loeb seinen lang ersehnten ersten Wales-Sieg feiern. Und er erhöhte seinen eigenen, 2005 aufgestellten Rekord, auf elf Siege in einer Saison.

Dass Citroën den Markentitel holen würde, hatte sich bereits am Freitag abgezeichnet, nachdem bei Rivale Ford Mikko Hirvonen wegen eines Überschlags weit zurückgefallen war. Doch um seinen Sieg musste Loeb bis zum letzten Kilometer vollem Einsatz kämpfen. Er lieferte sich mit Ford-Jungstar Latvala ein Sekundenduell, das man so schnell nicht vergessen wird.

ANZEIGE

"Nachdem wir in Japan unseren fünften Titel gewonnen haben, sind Daniel Elena und ich sehr froh, dass wir Citroën hier auch zum Markentitel verhelfen konnten", freute sich Loeb. "Das Team hätte für diese fantastische Saison nicht besser belohnt werden können. Der Bonus, dass wir diese extrem schwierige Rallye gewinnen konnten, ist dabei noch das Sahnehäubchen. Durch das Verbot von Gravelcrews und die vorgeschriebenen Einheitsreifen wurde diese Rallye zu einer extrem gefährlichen Übung. Das heil zu überstehen und vor all unseren Gegnern ins Ziel zu kommen, ist äußerst befriedigend."

"Diese Rallye spiegelt wider, wie die gesamte Saison verlaufen ist."
Olivier Quesnel

Teamkollege Daniel Sordo trug mit seinem dritten Platz ebenfalls dazu bei, dass Citroën sich den Markentitel holen konnte. "Vor dem Start bekamen wir einen klaren Auftrag und ich freue mich, dass wir ihn erfüllen konnten", sagte Sordo lächelnd. "Wir haben das ganze Jahr über unser Bestes gegeben, um regelmäßig für Citroën zu punkten. Der Markentitel ist die beste Belohnung für all jene, die ihn durch ihre harte Arbeit möglich gemacht haben."

"Dass wir den Titel unter so schwierigen Bedingungen geholt haben, macht ihn zu etwas Besonderem", erklärte Citroën-Sportchef Olivier Quesnel. "Diese Rallye spiegelt wider, wie die gesamte Saison verlaufen ist: Es wurde bis zum Schluss erbittert gekämpft. Unsere Crews waren jedoch schnell und zuverlässig. Anfang des Jahres haben wir uns vorgenommen, beide Titel zu holen. Das ist uns gelungen und das ist befriedigend. Wir ruhen uns jetzt aber nicht auf unseren Lorbeeren aus. Bald beginnt die Saison 2009 und wir werden daran arbeiten, diese beiden Titel zu verteidigen."

Artikeloptionen
Artikel bewerten