Aktuelles Top-Video

So filmte eine DJI-Drohne die Rallye Spanien 2017

MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott26.10. 20:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott26.10. 21:30
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin28.10. 13:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott28.10. 15:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott28.10. 16:30
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Motorsport-Marktplatz
XAP Formel Renault Dashboard
Preis auf Anfrag
XAP Formel Renault Dashboard  - Ich verkaufe ein Dashboard für Formel Renault. 
Es stehen noch mehrer Teile zum Verkauf:
Kabelb[...]
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels
Aktuelle Top-Rallye-Videos

SS13: Bestzeit für Atkinson

26. Januar 2008 - 14:24 Uhr

Chris Atkinson will seinen Podestplatz unbedingt behalten und raste zur Bestzeit - Sébastien Loeb und Mikko Hirvonen gehen vom Gas

Chris Atkinson
Chris Atkinson konnte seinen Vorsprung als Gesamtdritter weiter ausbauen
© xpb.cc

(Motorsport-Total.com) - Die Plätze eins und zwei bei der Rallye Monte Carlo sind so gut wie sicher vergeben und so konzentriert sich alles auf das Duell um Platz drei. Während sich Gesamtleader Sébastien Loeb und der Zweitplatzierte Mikko Hirvonen inzwischen schon vornehm zurückhalten, gehen die Rivalen Chris Atkinson und Francois Duval aufs Gas. Und Subaru-Pilot Atkinson scheint auf einem guten Weg zu sein, seinen dritten Platz gegen den Stobart-Gaststarter verteidigen zu können.

Atkinson war in der 13. Wertungsprüfung "St. Bonnet" der erste Nicht-Citroën-Pilot, der eine Bestzeit holen konnte. Zwar war ihm Duval wieder auf den Fersen und holte die zweitschnellste Zeit, doch der Belgier verlor weitere 7,5 Sekunden auf Atkinson. Damit hat Atkinson nun schon einen Vorsprung von 21,1 Sekunden auf Duval.

ANZEIGE

Citroën-Star Loeb holte diesmal mit 10,7 Sekunden Rückstand auf Atkinson die drittschnellste Zeit vor Subaru-Pilot Petter Solberg (Gesamtfünfter) und Ford-Pilot Hirvonen.

Weiter stark präsentiert sich auch Newcomer Suzuki: Toni Gardemeister holte die sechstschnellste Zeit, Per-Gunnar Andersson Andersson war Achtschnellster. Zwischen den beiden reihte sich noch Stobart-Pilot Gigi Galli ein. Peugeot-Privatier Jean-Marie Cuoq und Henning Solberg (Stobart) komplettierten die Top 10.

In der Gesamtwertung gibt es keine Veränderungen: Hinter Solberg bleibt Galli Sechster, Cuoq ist Siebter und Andersson Achter. Einen Hersteller-Punkt würde es auch noch für Gardemeister geben, der hinter Henning Solberg auf Rang zehn liegt.

Artikeloptionen
Artikel bewerten