Jetzt gewinnen: Liqui Moly
MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


Motorsport - TCR International Series25.11. 13:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott08.12. 20:00
ADAC Sport Gala23.12. 00:30
ADAC Sport Gala24.12. 17:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott25.12. 14:00
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Motorsport-Marktplatz
Suzuki Swift ehem. Rallye Cup Gr.N
VB €10.999,00
Suzuki Swift ehem. Rallye Cup Gr.N - Hallo,
Verkauft wird hier ein Suzuki Swift Rallye. Das Fahrzeug wurde ein Jahr im Suzuki Swift Rally[...]
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Besucher wirbt Besucher

Empfehlen Sie uns weiter!

Sie haben Gefallen an Motorsport-Total.com gefunden? Dann empfehlen Sie uns doch Ihren Freunden und Bekannten weiter oder verlinken Sie auf uns!
Seite weiterempfehlen
Logos und Banner
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels
Sie sind hier: Home > Rallye > Newsübersicht > News

Ford will noch viele Jahre in der WRC bleiben

03. Januar 2008 - 17:15 Uhr

92 Rallyes in Folge in den Punkten, 5.600 Kilometer ohne technischen Defekt: Ford will diese Serie gemeinsam mit Partner M-Sport weiter fortsetzen

Mikko Hirvonen
Ford will der WRC noch viele Jahre lang erhalten bleiben
© Ford

(Motorsport-Total.com) - Der Ford-Konzern plant ein weiteres langfristiges Engagement in der Rallye-Weltmeisterschaft WRC. Auch die erfolgreiche Zusammenarbeit mit M-Sport soll noch lange Zeit fortgesetzt werden. M-Sport ist die Rennwagenschmiede von Malcolm Wilson und zuständig für das Motorsportprogramm mit dem Ford Focus RS. 2006 und 2007 holte man gemeinsam den Hersteller-Titel. Die Verhandlungen über eine weitere Zusammenarbeit laufen derzeit, ein mündliches Agreement gibt es bereits.

"Wir werden in den kommenden Monaten am neuen Vertrag arbeiten und die WRC wird die Speerspitze des Motorsport-Programms von Ford bleiben", sagte Ian Slater von Ford Europa. "Die vergangene Saison war großartig für uns", schwärmte er. "Wir konnten unsere unglaubliche Serie von Zielankünften in den Punkten fortsetzen, die zurückgeht bis ins Jahr 2002. In den letzten 92 Rallyes hat Ford gepunktet - das zeigt unsere Konstanz und Zuverlässigkeit. Die zeigen sich außerdem in der Tatsache, dass das Ford-Team 5.600 Wettbewerbskilometer ohne technischen Ausfall absolviert hat."

ANZEIGE

Auf Superstar Marcus Grönholm muss die Ford-Truppe ab dem kommenden Jahr zwar verzichten, Slater ist aber davon überzeugt, dass Mikko Hirvonen als Teamleader und Neuzugang Jari-Matti Latvala die Erfolgsserie fortsetzen können: "Wir sind alle schon ganz gespannt auf die neue Saison", erklärte er. "Mit Mikko als neuem Teamleader hat es zwar Veränderungen gegeben, aber man muss nur sehen, was er in Wales geleistet hat, wo er vom Start bis ins Ziel in Führung lag. Um ihn zu unterstützen, haben wir Jari-Matti Latvala - der in Wales auch einen außergewöhnlich guten Lauf hatte. Es ist ein tolles Line-Up!"

Artikeloptionen
Artikel bewerten