Sie sind hier: Home > Motorrad > Newsübersicht > MotoGP

Valentino Rossi sicher: "Es ist nicht meine letzte Chance"

17. März 2017 - 14:32 Uhr

Kann Valentino Rossi in der MotoGP-Saison 2017 gegen die jungen Talente den WM-Titel gewinnen? - Der Superstar glaubt an seine Chance

Valentino Rossi
Kann Valentino Rossi seinen insgesamt zehnten WM-Titel gewinnen?
© Yamaha

(Motorsport-Total.com) - Valentino Rossi steht vor seiner 22. Saison in der Motorrad-Weltmeisterschaft, seit dem Jahr 2000 fährt der Italiener in der Königsklasse. Zum letzten Mal konnte der Publikumsliebling 2009 den Weltmeistertitel erringen. In den vergangenen drei Jahren musste sich Rossi jeweils mit dem zweiten Platz begnügen. Nun hat er mit Maverick Vinales einen kommenden Weltmeister als Teamkollegen.

Um in diesem Jahr gegen die starke Konkurrenz eine Chance auf den WM-Titel zu haben, muss Rossi seine gesamte Erfahrung in die Waagschale werfen. Fehler und Stürze wie im Vorjahr müssen vermieden werden. Obwohl die Aufgabe nicht einfach wird, denkt Rossi weiterhin nicht an seinen Ruhestand. "Dieses Jahr ist nicht meine letzte Chance, den Titel zu gewinnen. Ich werde noch zwei Saisons fahren - mindestens! Und danach werden wir sehen", sagte er am Rande des letzten Wintertests in Katar. Sein Vertrag mit Yamaha läuft bis Ende 2018.

ANZEIGE

Diese letzten Vorbereitungen für den Saisonauftakt am 26. März an gleicher Stelle liefen nicht reibungslos. Rossi war zwar am zweiten Testtag schnell, doch am abschließenden Sonntag fehlte ihm das richtige Gefühl und der Speed. "Wir müssen uns jetzt zusammensetzen und versuchen, uns für das erste Rennen zu steigern. Ich hoffe, dort schneller und konkurrenzfähiger zu sein", so Rossi, der den Test als Sechstschnellster beendete und 0,4 Sekunden Rückstand auf Vinales hatte.

Leserwahl: Wer ist 2017 MotoGP-WM-Favorit?

Für die Leser von 'Motorsport-Total.com' gibt es einen WM-Favoriten. Klick dich zur Auflösung durch diese Fotostrecke!


15.03.2017
Foto 1 von 8
Marc Marquez geht als Titelverteidiger ins Rennen, doch wer ist für die Leser von 'Motorsport-Total.com' der WM-Favorit 2017? Auf den folgenden Seiten blicken wir auf die Auswertung einer nicht repräsentativen Umfrage (424 abgegebene Stimmen).
Marc Marquez geht als Titelverteidiger ins Rennen, doch wer ist für die Leser von 'Motorsport-Total.com' der WM-Favorit 2017? Auf den folgenden Seiten blicken wir auf die Auswertung einer nicht repräsentativen Umfrage (424 abgegebene Stimmen).

Dass man Rossi nie abschreiben darf und er in der Regel für das Rennen punktgenau vorbereitet ist, war in den vergangenen Jahren seine große Stärke. Deswegen hat ihn auch die Konkurrenz auf der Rechnung. "So wie wir hatte er Probleme und beendete die Wintertests mit Zweifeln", meint Suzuki-Teammanager Davide Brivio bei 'GPOne.com'. "Als Außenstehender schien es, dass ihn technische Probleme behindert haben. Aber er und sein Team verfügen über sehr viel Erfahrung und haben tonnenweise Daten, um die Probleme zu lösen."

Auch Vinales rechnet beim ersten Rennen mit seinem Teamkollegen. "Valentino ist immer schnell und man muss wissen, dass er vorne dabei sein wird", ist der Shootingstar überzeugt. "Es ist unglaublich, wie Valentino die Rennen managt. Ich kann ich dort noch deutlich steigern und auch von ihm lernen", betont Vinales. Bei den Wettanbietern haben die beiden Spanier Marquez und Vinales die Nase vorne. Bei Rossi ist die Quote für den WM-Gewinn etwas höher.

Artikeloptionen
Artikel bewerten