Aktuelle Bildergalerien
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
ANZEIGE
ANZEIGE
MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin23.05. 16:00
Motorsport - DRM - Das Magazin der Deutschen Rallye Meisterschaft23.05. 16:30
Motorsport - Formel 1 Qualifikation23.05. 16:45
Motorsport - FIA World Rally Championship23.05. 17:30
Motorsport kompakt mit Formel E23.05. 22:30
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels
Facebook
Google+
Motorsport-Total Business-Club
Die aktuelle Umfrage

Trauen Sie Suzuki einen Überraschungssieg zu?

Ja, ein Sieg ist drin
Nein, aber es reicht für ein Podium
Nein, Suzuki ist 2015 nicht so weit
Sie sind hier: Home > Motorrad > Newsübersicht > MotoGP

HRC-Boss gibt Bridgestone Mitschuld am Titelverlust

15. Dezember 2012 - 11:29 Uhr

Shuhei Nakamoto sieht in dem von den Bridgestone-Reifen verursachten Chattering einen Hauptgrund für die Niederlage von Honda im WM-Kampf

Die Bridgestone-Reifen standen auch 2012 immer wieder in der Kritik
© Bridgestone

(Motorsport-Total.com) - Wann immer man in der abgelaufenen MotoGP-Saison mit den Honda-Werksfahrern über das Fahrverhalten der RC213V sprach, konnte man sicher sein, dass ein Thema zur Sprache kam: Chattering. Vor allem Casey Stoner, aber auch Dani Pedrosa, beklagten sich immer wieder über starke Vibrationen ihres Motorrads, welche sie auf die Reifen von Einheits-Lieferant Bridgestone zurückführten.

Bis zum Ende der Saison bekam Honda das Problem nicht zuverlässig in den Griff. Für HRC-Boss Shuhei Nakamoto war dies eine der Ursachen für den Verlust des Titels an Yamaha-Pilot Jorge Lorenzo. "Bridgestone hat Reifen geliefert, die nicht zu unserem Motorrad passten", wird Nakamoto von 'Bikesport News' zitiert.

ANZEIGE

Auch das zu Beginn der Saison angehobene Gewichtslimit habe sein Team benachteiligt. "Wegen des höheren Gewichtslimits hatten wir Probleme, die richtige Abstimmung zu finden", sagt Nakamoto. Vor allem Pedrosa habe darunter glitten.

Da Honda während der Wintertests nicht genügend Rennsimulationen fahren konnte, sei es dem Spanier nicht schnell genug gelungen, seinen Fahrstill umzustellen. "Er hatte Schwierigkeiten mit der Gewichtsverlagerung beim Beschleunigen, daher waren seine Titelchancen schon in der Frühphase der Saison in Gefahr", sagt Nakamoto.

Artikeloptionen
Artikel bewerten