Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
Aktuelle Top-Motorrad-Videos
Jobs bei Motorsport-Total.com
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir

Motorsport-Redakteure (m/w)

>> Jetzt bewerben!
Die aktuelle Umfrage

Wer wird in diesem Jahr Vizeweltmeister?

Valentino Rossi
Dani Pedrosa
Jorge Lorenzo
Formel 1 und Motorsport als App für iOS, Android, Bada und WAP
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > Motorrad > Newsübersicht > MotoGP

HRC-Boss gibt Bridgestone Mitschuld am Titelverlust

15. Dezember 2012 - 11:29 Uhr

Shuhei Nakamoto sieht in dem von den Bridgestone-Reifen verursachten Chattering einen Hauptgrund für die Niederlage von Honda im WM-Kampf

Die Bridgestone-Reifen standen auch 2012 immer wieder in der Kritik
© Bridgestone

(Motorsport-Total.com) - Wann immer man in der abgelaufenen MotoGP-Saison mit den Honda-Werksfahrern über das Fahrverhalten der RC213V sprach, konnte man sicher sein, dass ein Thema zur Sprache kam: Chattering. Vor allem Casey Stoner, aber auch Dani Pedrosa, beklagten sich immer wieder über starke Vibrationen ihres Motorrads, welche sie auf die Reifen von Einheits-Lieferant Bridgestone zurückführten.

Bis zum Ende der Saison bekam Honda das Problem nicht zuverlässig in den Griff. Für HRC-Boss Shuhei Nakamoto war dies eine der Ursachen für den Verlust des Titels an Yamaha-Pilot Jorge Lorenzo. "Bridgestone hat Reifen geliefert, die nicht zu unserem Motorrad passten", wird Nakamoto von 'Bikesport News' zitiert.

ANZEIGE

Auch das zu Beginn der Saison angehobene Gewichtslimit habe sein Team benachteiligt. "Wegen des höheren Gewichtslimits hatten wir Probleme, die richtige Abstimmung zu finden", sagt Nakamoto. Vor allem Pedrosa habe darunter glitten.

Da Honda während der Wintertests nicht genügend Rennsimulationen fahren konnte, sei es dem Spanier nicht schnell genug gelungen, seinen Fahrstill umzustellen. "Er hatte Schwierigkeiten mit der Gewichtsverlagerung beim Beschleunigen, daher waren seine Titelchancen schon in der Frühphase der Saison in Gefahr", sagt Nakamoto.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben