Gewinnen Sie VLN-Fanpaket 2017 mit exklusiv signierter Kappe!
Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
Motorsport-Total.com-Agentur

Content von Motorsport-Total.com

Seit 1997 vertrauen zahlreiche Unternehmen auf die Inhalte (News, Fotos, Datenbanken, etc.) der Motorsport-Total.com-Agentur. Wann dürfen wir Sie als Kunden begrüßen?

Referenzkunden:
· arcor.de
· auto, motor und sport
· Bild.de
· GMX.de
· msn.de
· sueddeutsche.de
· stern.de
· T-Online.de
· Web.de
· Eurosport Yahoo!
· u.v.m.
Mehr Informationen
ANZEIGE
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com

VLN-Dachverband wählt neues Führungsduo

18. Juli 2017 - 14:51 Uhr

Personalwechsel in der VLN: Ralph-Gerald Schlüter und Michael Bork wurden zum Generalbevollmächtigten beziehungsweise Sportleiter gewählt

Ralph-Gerald Schlüter und Michael Bork
Ralph-Gerald Schlüter und Michael Bork leiten zukünftig die Geschicke der VLN
© VLN

(Motorsport-Total.com) - Die neun Gesellschafter des VLN e.V. & Co. oHG, dem Dachverein der VLN-Langstreckenmeisterschaft Nürburgring, haben in ihrer jüngsten Sitzung Ralph-Gerald Schlüter und Michael Bork als Nachfolger des derzeitigen Generalbevollmächtigten Karl Mauer und des VLN-Sportleiters Peter Bröcher gewählt. Mauer und Bröcher scheiden altersbedingt planmäßig zum Ende des Jahres aus dem Führungsgremium der VLN aus.

"Ich bin froh und erleichtert, dass wir bereits zum jetzigen Zeitpunkt mit Ralph-Gerald Schlüter und Michael Bork zwei kompetente Persönlichkeiten identifiziert haben, die heute schon als Mitglieder des dreiköpfigen Gesellschafter-Beirats Verantwortung in der VLN tragen", kommentiert Mauer die Entscheidung der VLN-Gesellschafter.

ANZEIGE

Schlüter wird sein Amt als Generalbevollmächtigter der VLN oHG zum 1. Januar 2018 antreten, Bork nimmt seine Tätigkeit als VLN-Sportleiter mit sofortiger Wirkung auf, um die VLN-Saison 2018 vorzubereiten. Parallel dazu wird Bröcher weiterhin als Renndirektor die verbleibenden VLN Rennen 2017 mit einem Pool aus drei Rennleitern durchführen und danach die Position des Renndirektors ebenfalls an Bork übergeben.

Artikeloptionen
Artikel bewerten