ANZEIGE
Aktuelle Bildergalerien
Jobs bei Motorsport-Total.com
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir

Motorsport-Redakteure (m/w)

>> Jetzt bewerben!
ANZEIGE
ANZEIGE
Porsche Motorsport
Aktuelle Top-Mehr-Motorsport-Videos
ANZEIGE 
GAZPROM Germania
Apps kostenlos zur Formel 1, MotoGP, DTM und Co. jetzt im App Store Android
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com

Nordschleife: Der "Dicke" kehrt zurück

20. Januar 2013 - 14:45 Uhr

Der bekannte gelb-grüne Porsche 911 GT3 RSR von Manthey fährt 2013 wieder in der VLN: Team bringt fünf Autos auf die Nordschleife

Lucas Luhr, Romain Dumas, Timo Bernhard, Marc Lieb
Endlich in der Heimat: Der "Dicke" wird wieder auf der Norschleife fahren
© xpb.cc

(Motorsport-Total.com) - Olaf Manthey wird es in diesem Jahr ganz bestimmt nicht langweilig. Der erfahrene Porsche-Fachmann kämpft an zwei großen Fronten. Als Teamchef wird Manthey die Geschicke des Werksteams in der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) leiten, auf der Nordschleife setzt die Mannschaft aus Meuspath insgesamt fünf Fahrzeuge aus Zuffenhausen ein. Am auffälligsten ist dabei die Rückkehr des "Dicken" auf die Nordschleife.

Manthey hatte den leistungsstarken 911 GT3 RSR in den auffälligen gelb-grünen Farben 2012 in der GT-Open eingesetzt. Dort schrammte man in der vergangenen Saison knapp am Titel vorbei. Im Rahmen der VLN soll der Wagen nun Tagessiege einfahren und beim 24-Stunden-Rennen in der Eifel glänzen. Als Pilot ist Jochen Krumbach im "Dicken" gesetzt. Der Manthey-Stammpilot wird jeweils von Porsche-Werksfahrern unterstützt.

ANZEIGE

"Da es für die GT3-Fahrzeuge mittlerweile jährliche Updates gibt, und wir auch noch nicht wissen wie die Balance of Performance aussieht, kann ich wirklich noch nicht sagen wie wir im Vergleich zu unseren Konkurrenten dastehen", wird Olaf Manthey von 'speedweek.de' zitiert. Einen weiteren RSR (Wochenspiegel-Porsche) wird Georg Weiss pilotieren, außerdem organisiert Manthey den Einsatz von zwei Cup-911ern und einem 911 GT3 R.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben