ANZEIGE
Aktuelle Bildergalerien
iRacing.com Nürburgring 1000
ANZEIGE
ANZEIGE
Porsche Motorsport
Aktuelle Top-Mehr-Motorsport-Videos
ANZEIGE 
GAZPROM Germania
Formel 1 und Motorsport als App für iOS, Android, Bada und WAP
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com

Meuspath hoch zwei: Manthey und Raeder spannen zusammen

21. Dezember 2012 - 12:27 Uhr

Manthey und Raeder geben ihre Fusion für das Jahr 2013 bekannt: Bisherige Geschäftsbereiche beider Firmen werden fortgeführt

Thomas Mutsch, Christian Hohenadel, Frank Biela
In der Saison 2012 war Raeder unter anderem mit einem Audi R8 unterwegs
© xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - Die Raeder Automotive GmbH wird im kommenden Jahr mit der Manthey-Racing GmbH verschmelzen. Ziel der Fusion ist eine auf die Zukunft ausgerichtete Struktur, die einerseits die Kompetenzen zweier erfahrener Unternehmen bündelt und andererseits das Lebenswerk von Olaf Manthey sichert. Mit der für 2013 vereinbarten Fusion regelt Olaf Manthey deutlich vor seinem eigentlichen Rückzug die Nachfolge des von ihm gegründeten und geführten Unternehmens am Nürburgring.

"So schaffen Manthey und Raeder die bestmöglichen Voraussetzungen für die Zukunft", stellt Manthey fest. "Ich bin froh, mit Nicolas und Martin Raeder zwei Menschen gefunden zu haben, deren Sicht auf die Dinge der meinen entspricht!" Der bisherige Alleingesellschafter legt großen Wert auf die professionelle Fortsetzung seines Lebenswerkes. "Mir ist in den letzten Jahren nicht verborgen geblieben, mit welcher Professionalität die Raeder-Brüder ihren Job absolviert haben. Insofern stimmt es mich froh, beide für diese besondere Partnerschaft gewonnen zu haben."

ANZEIGE

Gemeinsam wolle man sich den Herausforderungen in der Zukunft stellen, betont auch Martin Raeder: "Wir sind gemeinsam schlagkräftiger und können ein breiteres Leistungsspektrum abdecken." Sein Bruder Nicolas Raeder ergänzt: "Die Kombination aus Erfahrung, Dynamik und Kompetenz ist unvergleichlich." Olaf Manthey wird in den kommenden Jahren unverändert tätig sein. "In naher Zukunft wird mein Arbeitspensum keineswegs ein geringeres sein", so der erfahrene Teamchef.

Kontinuität auch bei Raeder: Das erfolgreiche Endkundengeschäft wird unter dem Markennamen Raeder Motorsport fortgeführt und ausgebaut. Mit dem Umzug von Büren in die Eifel wird der im Bau befindliche neue Standort in der Gottlieb-Daimler-Straße in Meuspath zur neuen Anlaufstelle clubsportorientierter Fahrzeugbesitzer.

Als neueste Attraktion im neuen Gebäude in der Eifel, das im Frühjahr 2013 eröffnet werden soll, wird es 25 hochmoderne Garagen für Kundensportler geben. Die Partner können ihre Sport-Fahrzeuge am Standort Meuspath parken und pflegen lassen, und haben über ein spezielles System jederzeit (24/7) Zugriff auf das Gefährt. "So etwas hat es bislang in dieser Form noch nicht gegeben", sagt Martin Raeder über den Neubau, der gemeinsam mit dem Fahrwerks-Spezialisten KW in der Eifel gebaut wird.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben