Jetzt gewinnen: Liqui Moly
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Motorsport-Total Business-Club
Facebook
Google+
Sie sind hier: Home > Games > Newsübersicht > Feature

Assetto Corsa: Richtige Boxenstopps und viele Neuerungen für 2016

12. Dezember 2015 - 18:36 Uhr

Kunos Simulazioni blickt voraus auf die Version 1.4 und 1.5 von Assetto Corsa für PC, spricht über die Pläne für 2016 und die PS4- und Xbox One-Version

Assetto Corsa
Startet 2016 nicht nur auf PS4 und Xbox One durch: Assetto Corsa
© Kunos Simulazioni

(MST/Speedmaniacs.de) - Nicht nur Konsolenbesitzer haben mit der angekündigten Veröffentlichung von Assetto Corsa für PlayStation 4 und Xbox One einen Grund sich auf das nächste Jahr zu freuen, sondern auch die Käufer der PC-Version dürfen sich auf weitere Updates und neue Features einstellen.

Nachdem im Oktober die Version 1.3 zusammen mit dem Dream Pack 2 erschienen ist, kündigt sich das nächste größere Release schon an. "Wir arbeiten an Assetto Corsa 1.4", bestätigt Marco Massarutto, Executive Producer bei Kunos Simulazioni, im Gespräch mit 'Red Bull Games' und lässt dabei durchblicken, dass man in allen Bereichen, vom Netcode über die AI und Grafik bis zur Physik an Verbesserungen arbeitet. Als Ergebnis soll sich das Force Feedback noch unverfälschter anfühlen und das Fahrzeugverhalten vorhersagbarer werden. "Man wird sich nicht mehr einen Fahrstil einprägen müssen, sondern wird einfach und natürlich verstehen was der Wagen macht."

ANZEIGE

Über zu wenig Arbeit können sich Massarutto und das restliche Team bei Kunos Simulazioni nicht beklagen, denn Assetto Corsa 1.5 befindet sich schon in Arbeit. "Wir arbeiten daran Boxenstopps und Rennstrategien für den Einzelspielermodus umzusetzen", sagt Massarutto und fügt an, dass Version 1.5 noch vor dem Release der Konsolenversionen fertig wird. Darüber hinaus hat man "neue Features und Spielinhalte" bereits für 2016 geplant.

Ziel ist es, vom PC über die Konsolen, alle Versionen kontinuierlich zu verbessern. Erst irgendwann in der ferneren Zukunft will Kunos dann über Assetto Corsa 2 nachdenken. Konsolengamern versichert man, dass es im Hinblick auf die Fahrzeuge und Strecken keine Unterschiede zur PC-Version geben wird. Technisch unterscheiden sich die PS4- und Xbox One-Fassung natürlich schon von der Basisversion. "Um eine konstante Framerate zu erreichen, mussten wir die Rendering-Engine redefinieren, um besseren Gebrauch von den Multithreading-Prozessen zu machen. Wir leisten schon Unglaubliches, damit alle Versionen die gleichen Spielinhalte, Features und Physik haben. Der einzige Unterschied ist das Benutzerinterface, welches auf den Konsolen komplett anders ist."

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben