Startseite Menü

24h Le Mans: Doppelte Punktvergabe wird abgeschafft

Bei den 24 Stunden von Le Mans werden zukünftig keine doppelten WM-Punkte, aber dennoch mehr als bei normalen WEC-Rennen vergeben

(Motorsport-Total.com) - Wie von 'Motorsport-Total.com' bereits berichtet wird in der Supersaison 2018/19 der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) die Regel zur Punktevergabe bei den 24 Stunden von Le Mans geändert. Anstatt wie bisher 50 Punkte und damit doppelt so viel wie bei den 6-Stunden-Rennen der WEC, erhalten die Sieger künftig nur noch 38 Punkte, was etwa dem Anderthalbfachen der normalen Punkte entspricht.

24h Le Mans

In Le Mans gibt es für die Sieger künftig nur noch 38 statt wie bisher 50 WM-Punkte Zoom

Das hat der Motorsport-Weltrat (WMSC) des Automobil-Weltverbands FIA am Mittwoch bei seiner Sitzung in Paris beschlossen. Auch beim 1.500-Meilen-Rennen von Sebring wird die Punktevergabe vom üblichen Schema abweichen. Dort erhalten die Sieger 32 Punkte, etwa ein Viertel mehr als normalerweise.

Formal beschlossen wurde auch die Zusammenlegung von Hybrid-LMP1 und Nicht-Hybrid-LMP1 in eine Klasse, in der zukünftig statt eines Hersteller- ein Team-Titel vergeben wird. Eine weitere Regeländerung betrifft die Boxenstopps. Während des Tankvorgangs sind zukünftig Reifenwechsel und andere Arbeiten am Auto erlaubt.

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
06.03. 21:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
24.03. 18:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
24.03. 19:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
30.03. 22:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
30.03. 23:00

Google+

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!