powered by Motorsport.com

Exklusiv: WTCC plant Rennen in den USA ab 2011

Die WTCC möchte auch in den kommenden Saisons neue Märkte erschließen und hat ein Auge auf ein Rennen in den Vereinigten Staaten geworfen

(Motorsport-Total.com) - Als aktuell einzige WM unter dem Banner des internationalen Automobil-Weltverbandes FIA ist die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) seit diesem Jahr auf dem afrikanischen Kontinent unterwegs. Nach Okayama 2008 und Marrakesch 2009 haben die Organisatoren um Serienpromoter Marcello Lotti aber schon weitere neue Veranstaltungsorte anvisiert. So soll 2011 das erste WTCC-Rennen in Russland abgehalten werden - doch auch der US-amerikanische Markt lockt die WM.

USA-Flagge

2011 könnte die Tourenwagen-WM erstmals in den USA Station machen Zoom

'Motorsport-Total.com' traf Lotti im Fahrerlager von Brands Hatch und erfuhr bei dieser Gelegenheit exklusiv von den Planungen der Rennserie, die erst vor wenigen Wochen ihren 100. WM-Lauf seit 2005 ausgetragen hat. "2011 wollen wir ein Rennen in den Vereinigten Staaten abhalten", erklärte Lotti und fügte an: "Der Markt in den USA ist sehr interessant für uns und wir sind sicher, vor allem im Südwesten auf großes Interesse zu stoßen."#w1#

"Wir stehen allerdings erst am Anfang der Planungsphase", betonte der Italiener - gleichwohl hat man schon einige potenzielle Austragungsorte ins Auge gefasst. Demnach könnte die Tourenwagen-WM ab 2011 nach dem Rennen in Mexiko, so die Vorstellung der Verantwortlichen, einen Abstecher nach Nordamerika unternehmen. Im Gespräch sind laut Lotti die Kurse in Laguna Seca, Miami und Phoenix, entschieden ist bislang aber noch nichts.

Wie im Paddock zu hören ist, soll bei den Organisatoren vor allem Miami hoch im Kurs stehen. Unklar ist dabei allerdings, ob die WTCC ein weiteres Stadtrennen in ihren Kalender aufnehmen will oder ob die populäre Tourenwagen-Serie auf eine bereits bestehende Anlage zurückgreifen wird. Der Homestead Miami Speedway würde sich jedenfalls als Rennplatz anbieten, schließlich kann dort neben dem Oval auch noch eine alternative Rundstrecke befahren werden.

Weitaus verlockender klingt allerdings Laguna Seca. Die kalifornische Rennstrecke wird von Fahrern und Fans gleichermaßen geschätzt und geliebt und beherbergt mit der MotoGP derzeit schon eine Zweirad-WM. 2011 könnte sich die WTCC dazugesellen, sollten sich die Verantwortlichen um Lotti und Serienpartner 'Eurosport' von so berühmten Namen wie "Corkscrew", der legendären "Korkenzieher"-Schikane der Naturstrecke, begeistern lassen.

Egal, für welchen Kurs sich die Organisatoren der Tourenwagen-WM letztendlich entscheiden werden - die WTCC würde mit einem Rennen in den USA einmal mehr eine Vorreiterrolle einnehmen. Während die Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) noch nie in den Vereinigten Staaten unterwegs war, liegt das Land seit 2007 auch in Bezug auf die Formel 1 brach. Wie schon beim Afrika-Rennen, könnte die WTCC also wieder eine FIA-WM zurück auf einen Kontinent bringen...

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Tourenwagen-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Tourenwagen-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Motorsport-Total Business Club