powered by Motorsport.com

WRX-Kalender 2023: Deutschland-Rennen wieder auf dem Estering

Nach zwei Veranstaltungen auf dem Nürburgring wird die Rallycross-WM 2023 wieder auf dem traditionsreichen Estering in Buxtehude fahren

(Motorsport-Total.com) - Zurück zu den Wurzeln: Das ist das Motto des Rennkalenders der Rallycross-WM (WRX) 2023, der sich deutlich von denen der vergangenen Jahre unterscheidet. Weg von den Formel-1-Strecken, hin zu klassischen Rallycross-Kursen. Das spiegelt sich auch in Deutschland wieder.

WRX-Rennen auf dem Estering

WRX-Rennen auf dem Estering (Archivbild) Zoom

Nachdem die WRX 2021 und 2022 auf dem Nürburgring gefahren war, kehrt 2023 der Estering in Buxtehude vor Toren Hamburgs in den Kalender zurück. Auch Barcelona und Spa-Francorchamps fallen aus dem Kalender und werden durch traditionelle Rallycross-Strecken wie Mettet in Belgien oder Lydden Hill in Großbritannien ersetzt.

Darüber hinaus kehren Höljes in Schweden und Kapstadt in Südafrika in den Kalender zurück. Das Saisonfinale wird im November in Asien stattfinden, der Austragungsort steht dort noch nicht fest.

"Wir freuen uns, den WRX-Kalender 2023 zu präsentieren, der unserer Meinung nach das Beste aus dem Rallycross repräsentiert und an dem wir in den letzten Monaten hinter den Kulissen viel gearbeitet haben", sagt Arne Dirks, Geschäftsführer der Rallycross Promoter GmbH. "Er unterscheidet sich deutlich von den letzten Saisons, und wir freuen uns, dass wir uns endlich wieder außerhalb Europas bewegen können."

"Seitdem wir die Vermarktung dieser großartige Meisterschaft übernommen haben, haben wir uns verpflichtet, nach Kapstadt zurückzukehren, um die WRX vor den begeisterten südafrikanischen Fans zu präsentieren. Wir freuen uns sehr, dass wir ein neues Event in Asien in das Programm aufnehmen können, das den Weltmeisterschaftsanspruch der Serie unterstreicht."

"Gleichzeitig spiegelt die Wiedereinführung von drei charismatischen europäischen Austragungsorten in Lydden Hill, Mettet und Estering unseren Wunsch wider, das reiche Erbe und die Traditionen des Rallycross zu feiern und gleichzeitig die elektrische Zukunft des Sports zu begrüßen", so Dirks weiter.

Die Saison startet erneut relativ spät Mitte Juni in Hell, anschließend stehen Höljes, Lydden Hill, Mettet und Montalegre auf dem Programm. Am 9. und 10. September fährt die WRX dann auf dem Estering, der zuletzt 2018 Gastgeber der Rallycross-WM war. Abgeschlossen wird die Saison mit zwei "Double-Headern" in Kapstadt und Asien, sodass der Kalender insgesamt zehn Rennen umfasst.

WRX-Kalender 2023

17. bis 18 Juni: Hell (Norwegen)
01. bis 02. Juli: Höljes (Schweden)
22. bis 23. Juli: Lydden Hill (Großbritannien)
05. bis 06. August: Mettet (Belgien)
26. bis 27. August: Montalegre (Portugal)
09. bis 10. September: Estering (Deutschland)
21. bis 22. Oktober: Kapstadt (Südafrika)*
25. bis 26. November: TBA (Asien)*

*Double-Header mit zwei Rennen

Neueste Kommentare