powered by Motorsport.com
Startseite Menü
  • 05.04.2019 20:27

ANZEIGE

Rallycross-WM 2019: Als Live-Stream, Live im TV oder in Highlights auf SPORT1

Saisonstart für die "neue" FIA WRX mit Timo Scheider live und in Highlights auf den SPORT1 Plattformen: "Für mich ist es der spektakulärste Sport auf dem Planeten!"

(Motorsport-Total.com) - Für die FIA World Rallycross Championship (WRX) beginnt eine neue Zeitrechnung: Die Rennserie startet in die Saison 2019 ohne Werksteams und viele prominente Namen, dafür mit Timo Scheider als festem Fahrer und dem größten Teilnehmerfeld der vergangenen Jahre. Beim ehemaligen DTM-Champion herrscht große Vorfreude. Was Scheider an der Serie so begeistert und was er sich ausrechnet, schildert er im heutigen SPORT1 Exklusivinterview.

WRX

WRX Zoom

SPORT1 begleitet die komplette Saison der FIA WRX mit Liveübertragungen und Highlight-Zusammenfassungen von jeder Station im Free-TV. Darüber hinaus sind alle Läufe im kostenlosen Livestream auf SPORT1.de zu sehen, außerdem hat auch SPORT1+ ausgewählte Liveübertragungen im Programm. Los geht's mit dem World RX of Abu Dhabi am morgigen Samstag live ab 16:00 Uhr auf SPORT1+ und SPORT1.de. Die Highlights des Saisonauftakts werden am kommenden Sonntag ab 23:00 Uhr im Free-TV auf SPORT1 gezeigt. Es kommentiert Hannes Biechteler.

Scheider schwärmt von FIA WRX: "Sehr reiner, harter und intensiver Sport"

Nach mehreren Auftritten als Gaststarter bestreitet Timo Scheider in diesem Jahr seine erste komplette Saison in der FIA WRX. Der zweifache DTM-Champion startet im 16-köpfigen Fahrerfeld als einziger deutscher Pilot für das All-Inkl.com Münnich-Motorsport Team in einem Seat Ibiza. "Ich habe eine große Leidenschaft entwickelt. Es ist ein sehr reiner, harter und intensiver Sport und ich habe das Gefühl, dass Rallyesport so ist, wie ich Motosport kennengelernt habe."

"Dieses sehr normale und bodenständige Leben im Fahrerlager und die extrem harten Kämpfe auf der Strecke machen mir großen Spaß. In meinem jetzigen Alter habe ich mir vorgenommen, nur noch Dinge zu machen, die mir Spaß machen. Ich freue mich, dass ich für das ganze Jahr unterschreiben durfte. Die Euphorie ist ziemlich groß", schwärmt der 40-Jährige im exklusiven Interview auf SPORT1.de.

Scheider geht noch weiter ins Detail: "Im Fahrerlager herrscht eine sehr coole und entspannte Atmosphäre. Man klatscht sich auch mal ab und trinkt mit einem anderen Fahrer einen Kaffee. Sobald man aber an der Startlinie steht und mit fünf Autos nebeneinander auf die erste Kurve zufliegt, da ist der Puls schon bei 150, obwohl man noch nicht einmal losgefahren ist. Diesen Kick gibt es ganz selten noch im Motorsport. Es sind spektakuläre Zweikämpfe und es gibt keine großartigen Strategien, wo man über Funk irgendwelche Anweisungen befolgen muss. Das macht es so besonders. Für mich ist es der spektakulärste Sport auf dem Planeten!"

Spannender Kampf um die Meisterschaft vorprogrammiert

Durch den Ausstieg der Hersteller Volkswagen, Peugeot und Ford sind einige bekannte Gesichter wie Titelverteidiger Johann Kristoffersen, Mattias Ekström oder Sebastien Loeb nicht mehr in der Rallycross-WM unterwegs. So kann sich auch Scheider im Kampf um die vorderen Plätze etwas ausrechnen.

"Ohne die Werke ist die Chance größer denn je, das ist klar. Aber aufgrund der hohen Teilnehmerzahl wird es eine sehr harte Meisterschaft, was auch gut ist. Ich will keine Siege geschenkt bekommen. Es fühlt sich immer besser an, wenn man für einen Erfolg hart kämpfen musste. Deswegen freue ich mich extrem auf das ganze Jahr" sagt Scheider, der den amtierenden Vize-Weltmeister Andreas Bakkerud aus Norwegen für den größten Titelfavoriten hält.

So läuft die neue FIA WRX-Saison

Die FIA World Rallycross Championship presented by Monster Energy wird in diesem Jahr zum sechsten Mal ausgetragen und begeistert mit der Kombination aus Rallyesport und Rundstreckenrennen die Motorsportfans.

Insgesamt stehen 2019 von April bis November weltweit zehn Stationen auf dem Programm. Im Gegensatz zur FIA World Rally Championship (WRC) gehen die Fahrzeuge bei der FIA WRX gleichzeitig an den Start und liefern sich packende Rad-an-Rad-Duelle auf verschiedenen Untergründen wie Schotter oder Asphalt. Daher sind die über 600 PS starken RX Supercars mit Allradantrieb ausgestattet und beschleunigen zusätzlich in unter zwei Sekunden von 0 auf 100.

Die kommenden Sendetermine der FIA WRX auf den SPORT1 Plattformen im Überblick:

Samstag, 06. April
World RX of Abu Dhabi/UAE
16:00 Uhr live auf SPORT1+ und SPORT1.de

Sonntag, 07. April
World RX of Abu Dhabi/UAE
23:00 Uhr Highlights auf SPORT1

Sonntag, 28. April
World RX of Barcelona/SPA
14:00 Uhr live auf SPORT1+ und SPORT1.de
19:00 Uhr zeitversetzt auf SPORT1+ und SPORT1.de
23:00 Uhr Highlights auf SPORT1

Sonntag, 12. Mai
World RX of Spa/BEL
14:00 Uhr live auf SPORT1+ und SPORT1.de
14:30 Uhr Live-Einstieg auf SPORT1+ und SPORT1.de
23:30 Uhr Highlights auf SPORT1

Sonntag, 26. Mai
World RX of Silverstone/GBR
15:00 Uhr live auf SPORT1+ und SPORT1.de
23:30 Uhr Highlights auf SPORT1

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar
Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
25.05. 12:30
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
26.05. 23:30

Aktuelle Bildergalerien

WRC Rallye Frankreich 2019
WRC Rallye Frankreich 2019

WRC Rallye Mexiko 2019
WRC Rallye Mexiko 2019

WRC Rallye Schweden 2019
WRC Rallye Schweden 2019

Präsentation: Extreme E
Präsentation: Extreme E

Die besten Bilder der Rallye Monte Carlo
Die besten Bilder der Rallye Monte Carlo

WRC Rallye Monte-Carlo 2019
WRC Rallye Monte-Carlo 2019

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Das neueste von Motor1.com

H&R-Sportfedern für den Mercedes CLS
H&R-Sportfedern für den Mercedes CLS

Mächtig gewaltig: Die krassesten Kühlergrille
Mächtig gewaltig: Die krassesten Kühlergrille

Könnte ein verrückter Ford Kuga Raptor Sinn machen?
Könnte ein verrückter Ford Kuga Raptor Sinn machen?

Tatsächlicher Verbrauch: Honda CR-V Hybrid (2019) im Test
Tatsächlicher Verbrauch: Honda CR-V Hybrid (2019) im Test

Der BMW X7 und seine Rivalen (Update)
Der BMW X7 und seine Rivalen (Update)

Toyota Camry (2019): Avensis-Nachfolger mit Hybridantrieb
Toyota Camry (2019): Avensis-Nachfolger mit Hybridantrieb

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE