powered by Motorsport.com

Verbot von Großveranstaltungen: Rallye Deutschland prüft behördliche Auflagen

Das Verbot von Großveranstaltungen trifft auch die Rallye Deutschland - Man prüft, unter welchen Auflagen die Rallye mit Zuschauern stattfinden kann

(Motorsport-Total.com) - Der genaue Kalender für die restliche WRC-Saison 2020 lässt noch auf sich warten. Die Rallye Deutschland steht noch mit dem ursprünglichen Termin vom 15. bis 18. Oktober im Terminplan. Allerdings haben Bund und Länder die Corona-Regeln verlängert.

Thierry Neuville, Nicolas Gilsoul

Unter welchen Auflagen die Rallye Deutschland stattfinden kann, wird geprüft Zoom

Das Verbot von Großveranstaltungen gilt nun bis 31. Oktober. In diesen Zeitraum fällt auch die Rallye Deutschland. Welche Auswirkungen das auf die Durchführung der Rallye haben wird, wird derzeit geprüft.

"Man prüft in Abstimmung mit den Genehmigungsbehörden, unter welchen Auflagen der WM-Lauf vom 15. bis 18. Oktober 2020 mit einer Beteiligung von Zuschauern stattfinden kann", heißt es in einer Stellungnahme des ADAC.

"Es werden alle Optionen geprüft und Konzepte entwickelt, für eine Rallye unter der Maßgabe der bestehenden Kontaktbeschränkungen und Einhaltung von Hygieneregeln. Bei allen Planungen steht die Sicherheit aller Beteiligten und der Zuschauer an erster Stelle."

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Rallye-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Rallye-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Twitter